LUZERNERSTRASSE: Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall in Ebikon

Auf der Hauptstrasse in Ebikon hat sich am Sonntag eine heftige Kollision zwischen zwei Fahrzeugen ereignet. Die Feuerwehr musste ein eingeklemmtes Opfer befreien.

Drucken
Teilen
Die Unfallstelle in Ebikon. Rechts der Kleinwagen, der in die Schlösslistrasse einbiegen wollte. (Bild Kapo Luzern)

Die Unfallstelle in Ebikon. Rechts der Kleinwagen, der in die Schlösslistrasse einbiegen wollte. (Bild Kapo Luzern)

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Kantonspolizei Luzern um zirka 9.45 Uhr. Auf der Luzernerstrasse war ein Kleinwagen-Lenker in Richtung Luzern unterwegs und beabsichtigte, nach links in die Schlösslistrasse abzubiegen. Die Ampelanlage war zu diesem Zeitpunkt auf Gelb-Bllinken eingestellt. Beim Abbiegen schnitt der Kleinwagen einem von Luzern entgegenkommenden Fahrzeug den Weg ab und wurde von diesem erfasst und weggeschleudert. Der Kleinwagen prallte dabei gegen ein weiteres Fahrzeug, welches von der Schlösslistrasse in die Luzernerstrasse einbiegen wollte.

Die Lenkerin und die beiden Kinder in diesem Fahrzeug blieben unverletzt, mussten jedoch von der Kantonspolizei betreut werden. Auch die beiden Insassen des Fahrzeugs, welches den Kleinwagen erfasste, kamen mit dem Schrecken davon. Mittelschwere Verletzungen zogen sich hingegen der Lenker und die Beifahrerin des Kleinwagens zu. Die Beifahrerin wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Stützpunktfeuerwehr der Stadt Luzern geborgen werden.

Der Sachschaden summiert sich insgesamt auf rund 20'000 Franken. Um 12 Uhr war die Unfallstelle geräumt und die Verkehrslage normalisierte sich wieder.