Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LUZERN/HORW: Dauerparkkarten: Stadt stellt auf stur

Für all jene, die in Horw grenznah zu Luzern wohnen und über keinen eigenen Parkplatz verfügen, kann es teuer werden. Es drohen happige Parkbussen. Der Grund liegt an der Haltung der Stadtluzerner Behörden.
Symbolbild. (Bild: Esther Michel / LZ)

Symbolbild. (Bild: Esther Michel / LZ)

Thomas Heer

thomas.heer@luzernerzeitung.ch


«Das Quartier Biregg hat eine periphere Lage zwischen Allmend, Bireggwald und ist direkt angrenzend an die Stadt Luzern. Die Gemeindegrenze zwischen Luzern und Horw ist denn auch gar nicht vom Auge her sichtbar.» Nachzulesen sind diese Sätze auf der Website der Gemeinde Horw.
An das Bireggquartier, das in vielerlei Hinsicht eigentlich zur Stadt Luzern gehören könnte, grenzt auch ein Teil des Zihlmattwegs. Der Name aber täuscht. Denn bei diesem Weg handelt es sich nämlich um eine breite, mit zahlreichen markierten Parkfeldern aufgewertete Strasse. An dieser Verkehrsachse, welche die Allmend mit dem Hubelmattgebiet verbindet, stehen unter anderem die Gebäude mit den Hausnummern 27 und 29.

Diese beiden Liegenschaften befinden sich gänzlich auf Horwer Gemeindegebiet. Hingegen liegt der erwähnte Zihlmattweg vollumfänglich auf dem Territorium der Stadt Luzern. Diese Konstellation ist für die Mieterinnen und Mieter der zwei Wohnblocks mit einem erheblichen Nachteil verbunden. Das trifft zumindest auf all jene zu, die ein Auto besitzen. Denn zu den Häusern Zihlmattweg 27 und 29 gibt es keinerlei eigene Parkplätze. Folglich sind die Bewohner darauf angewiesen, ihre Motorfahrzeuge auf öffentlichem Grund zu parkieren, naheliegend also auf Stadtluzerner Gebiet.

Nur eine Frage der Zeit, bis gebüsst wird

Kein Problem, so könnte der unbedarfte Aussenstehende denken. Dafür lässt sich ja bei der Stadt eine Dauerparkkarte zum Preis von 600 Franken pro Jahr erstehen. Das aber ist ein Trugschluss. Denn Mario Lütolf, Leiter Stadtraum und Veranstaltungen, schreibt auf Anfrage: «Die von Ihnen erwähnten Liegenschaften befinden sich nicht in der Stadt Luzern, sondern auf dem Gebiet der Gemeinde Horw. Eine willkürliche Ausnahme im Bereich der Häuser 27 und 29 am Zihlmattweg müsste Ansprüche im gesamten Gemeindegrenzgebiet wecken und kann deshalb nicht in Betracht gezogen werden.»

So also läuft der Hase. Den Betroffenen bleiben nun drei Möglichkeiten. Für die Fitnessbewussten kann das heissen, dass sie tagsüber regelmässig ihre Wohnungen verlassen, die Stiegen rauf- und runterwuseln und die Parkscheibe unerlaubterweise nachstellen. Oder aber sie haben keine Lust auf solche Aktivitäten und budgetieren dafür monatlich einen Betrag – über den Daumen gepeilt, von vielleicht 300 Franken – für anfallende Bussen. Denn, wer die zulässige Parkzeit um mehr als vier Stunden überschreitet, muss bereits 100 Franken lockermachen. Bis zwei Stunden sind es 40 und bis vier Stunden 60 Franken.

Die Gemeinde Horw tickt anders als die Stadt Luzern

Die dritte Variante besteht darin, bei der Gemeindeverwaltung Horw vorstellig zu werden. Denn dort wird für 67 Franken eine Parkkarte abgegeben, gültig für einen Monat. Pro Jahr fallen somit Kosten von 804 Franken an. Mit der Horwer Monatsparkkarte können die Zihlmattweg-Bewohner, verbunden mit einem mehrminütigen Fussmarsch zum nächstmöglichen Ort, nämlich an der Grüneggstrasse parkieren. Für fitte Leute mag das ein gangbarer Weg sein, für den Rest kann das nicht die Lösung sein.

Im Gegensatz zur Stadt Luzern macht die Gemeinde Horw zwischen den Bewohnerinnen und Bewohnern von Horw und jenen aus Nachbarkommunen keinen Unterschied. Gemeinderat Robert Odermatt schreibt auf Anfrage: «Wir verfolgen eine liberale Praxis und haben vereinzelt Luzerner und Krienser Einwohner, welche von uns Parkkarten haben.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.