LUZERN/HORW: Terminkollision mit den Jodlern: Luzerner Fest 2019 wird verschoben

Das Luzerner Fest 2019 wird am 22. Juni beginnen – nicht wie ursprünglich geplant am 28. Juni. Der Grund für die Vorverlegung ist eine Terminkollision mit dem Zentralschweizer Jodlerfest 2019.

Drucken
Teilen
Alphornbläser in Schüpfheim, Festbesucher in Luzern. (Bilder: Pius Amrein/LZ)

Alphornbläser in Schüpfheim, Festbesucher in Luzern. (Bilder: Pius Amrein/LZ)

An der Delegiertenversammlung des Zentralschweizerischen Jodlerverbandes (ZSJV) in Küssnacht am Samstag liess  ZSJV-Präsident Richard Huwiler eine kleine Bombe platzen:  Das 63. Zentralschweizerischen Jodlerfestes wird 28.-30. Juni 2019 in Horw durchgeführt. Das Luzerner Fest, das am selben Wochenende stattfinden sollte, wird um eine Woche vorverlegt.

 Die Stiftung «Luzerner helfen Luzernern», die das Luzerner Fest jeweils organisiert, hat sich für die ausnahmsweise Verschiebung des Festes entschieden. Es findet nun am Wochenende des 22./23. Juni 2019 statt. Beat Züsli, Stiftungsratspräsident Stiftung Luzerner helfen Luzernern und Stadtpräsident Luzern: «Die beiden grössten Veranstaltungen der Zentralschweiz am gleichen Datum durchzuführen, macht für mich als Stadtpräsident von Luzern wie auch als Stiftungsratspräsident der Stiftung ‹Luzerner helfen Luzernern› wenig Sinn.» Zu Gunsten aller Festbesucherinnen und Besucher, der Festpartner sowie der Sicherheit und dem Verkehr, werde das Luzerner Fest verschoben.

Synergie der Organisationskomitees

OK-Präsidentin des Luzerner Fests Corinne Imbach ist davon überzeugt, dass die beiden Organisationskomitees Jodlerfest und Luzerner Fest Synergien nutzen können: «Ich bin der Meinung, dass wir gemeinsam stärker sind. Daher freue ich mich, wenn unsere Organisationskomitees Synergien nutzen können, was schlussendlich beiden Festen und auch der Stiftung ‹Luzerner helfen Luzernern› zugutekommen wird.» Und: «Die Festbesucherinnen und Besucher können mit der Verschiebung des Luzerner Fests nun beide Feste geniessen.»

Dass das Zentralschweizerische Jodlerfest 2019 in Horw stattfinden wird, freut besonders die ehemalige Gemeinderätin Manuela Bernasconi, die zu Initianten gehört und das Projekt derzeit leitet. «Wir freuen uns sehr, dass wir das Jodlerfest in unserer Gemeinde organisieren dürfen», sagt sie. Mit dem Jodlerklub Heimelig und dem Turnerchörli gebe es in der Gemeinde Horw zwei langjährige Vereine, die das Jodeln, Brauchtum und Tradition fördern und aktiv leben würden. «Beide Vereine sind in der Bevölkerung seit Jahrzehnten gut verankert und bereichern das kulturelle Leben der Gemeinde», sagt Bernasconi.

 Auch der Horwer Gemeindepräsident Ruedi Burkard zeigt sich begeistert: «Es ist eine grosse Ehre für die Gemeinde Horw, Gastgeber dieses Grossanlasses zu sein.» Das Jodlerfest 2019 in Horw hat ein Budget von 1.8 bis 2.4 Millionen Franken. Nun soll als erstes ein OK zusammengestellt werden, das danach mit der Detailplanung beginnt. Gesucht werden 800 bis 1000 Helferinnen und Helfer, die den Grossanlass tatkräftig unterstützen sollen.

mvg