LUZERN/LITTAU: Rekordbeteiligung bei der Online-Wahlhilfe

Die Online-Wahlhilfe zu den Wahlen in Luzern und Littau wird von Wählern und Kandidaten rege genutzt. Mit einer Beteiligungsquote von 86 Prozent sorgen die Kandidaten gar für einen neuen Smartvote-Höchstwert.

Drucken
Teilen
Die neun Kandidaten für die Luzerner Stadtregierung. (Bilder pd/Zisch)

Die neun Kandidaten für die Luzerner Stadtregierung. (Bilder pd/Zisch)

Am 14. Juni finden in der Stadt Luzern und in Littau die ersten gemeinsamen Wahlen für die Stadtregierung und das Parlament statt. Zisch bietet dazu in Zusammenarbeit mit Smartvote.ch  eine unabhängige und kostenlose Wahlhilfe an. Bis heute haben bereits über 1200 Leser eine Wahlempfehlung für die Stadtratswahlen ausfertigen lassen. Für die Parlamentswahlen sind es gar über 2800.

Rekordbeteiligung der Kandidaten
Smartvote hat allen Kandidatinnen und Kandidaten einen umfassenden Fragebogen zu politischen Themen zugestellt. Sämtliche Stadtratskandidaten haben ihn ausgefüllt. Bei den Parlamentswahlen haben bis heute 86 Prozent der Kandidaten teilgenommen. Jan Fivaz, stellvertretender Vereinspräsident von Smartvote, freut sich: «Die Beteiligung der Kandidierenden ist so hoch wie noch nie bei Smartvote, was für die Aussagekraft der Analysen, die wir anbieten können, äusserst positiv ist.»

Unter www.zisch.ch/wahlhilfe können auch die Wähler denselben Fragebogen ausfüllen und sich mit den Positionen der Politiker vergleichen.

Die sogenannte «KandiDatenbank» umfasst darüberhinaus weitere Angaben zu allen Kandidatinnen und Kandidaten.

bac