LZ MEDIEN: Das LZ-Medienzentrum ist eröffnet worden

Das neue LZ-Medienzentrum wurde am Freitag termingerecht offiziell eingeweiht. Der Neu- und Umbau am bisherigen Standort Maihof bietet Arbeitsplätze für rund 400 Personen.

Drucken
Teilen
Blick von oben auf das LZ-Medienzentrum. (Bild pd)

Blick von oben auf das LZ-Medienzentrum. (Bild pd)

Das Grossprojekt mit einem Investitionsvolumen von 30 Mio. Franken war in einer Bauzeit von drei Jahren realisiert worden, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Erwin Bachmann, Verwaltungsratspräsident der LZ Medien Holding AG hatte im Namen der Bauherrschaft über 100 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Medien nach Luzern eingeladen. Hans Kaufmann, Vorsitzender der Projektsteuerung, dankte Behörden und Bausachverständigen für die Unterstützung. Der Luzerner Stadtpräsident Urs W. Studer drückte die Freude der Stadtbehörden aus, dass die LZ Medien Holding AG als wichtige Arbeitgeberin am bisherigen Standort in der Stadt bleibt. Schliesslich übergab Hansruedi Rüfenacht, Direktor der Anliker AG Generalunternehmung den symbolischen Schlüssel an die Bauherren.

Tele-1-Räumlichkeiten noch im Bau
Der Verwaltungsrat der LZ Medien Holding AG hatte im September 2005 beschlossen, am Standort Maihof in Luzern ein Medienzentrum zu erstellen. Das im Minergiestandard erbaute Medienhaus bietet Platz für 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und verfügt über eine Tiefgarage mit 190 Parkplätzen. Neu ist auch die Publicitas Luzern am Maihof eingezogen. Derzeit gebaut werden noch die Räumlichkeiten des Zentralschweizer Fernsehens Tele 1, das ein Nachrichtenstudio, Regie- und Schnitträume erhält. Ein grosser Multimedia-Raum dient Tele 1 zudem als Grossraumstudio für verschiedene Sendungen. 

Standortentscheid aus drei Gründen
Der Entscheid für den Standort Maihof fiel im Wesentlichen aus folgenden Gründen: Der Standort Maihof ist aufgrund der Nähe zum Stadtzentrum und der optimalen Zufahrtswege ideal, die Liegenschaft ist bereits im Besitz der LZ Medien, und schliesslich konnte der Um-Neubau etappiert erfolgen, was die Aufrechterhaltung des Betriebs während der ganzen Bauphase garantierte, wie es weiter heisst. Das Projekt für den Neu- und Umbau wurde von der Anliker-Generalunternehmung, Emmenbrücke, erstellt. Der Spatenstich erfolgte am 22. Mai 2006.

Im neuen, komplett rauchfreien LZ Medienzentrum sind die Verwaltung der LZ-Gruppe, Verlag, Redaktion und Druckvorstufe der Neuen Luzerner Zeitung sowie Publicitas und Tele 1 ansässig. Nicht von diesem Entscheid beeinflusst waren die Standorte des Luzerner Druckzentrums in Adligenswil, der Calendaria AG in Immensee, der LZ Fachverlag AG in Emmenbrücke und der Multicolor Print AG in Baar.

Die LZ Medien Holding AG beschäftigt derzeit rund 570 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Sie ist damit eines der grösseren Schweizer Medienunternehmen.

scd

So entstand das Medienzentrum: