LZ WEIHNACHTSAKTION: 10-Jähriger erspielt 660 Franken für Notleidende

Der kleine Sämi hat am Sonntag, 18. Dezember, in der Luzerner Altstadt Alphorn gespielt. Auf diese Idee kam er von allein, als er von der LZ Weihnachtsaktion hörte und davon, wie schlecht es seinen Mitmenschen gehen kann, selbst in der reichen Schweiz.

Drucken
Teilen
Er machts den Erwachsenen vor: Der erst 10-jährige Sämi spielt Alphorn für seine notleidenden Mitmenschen. (Bild: PD)

Er machts den Erwachsenen vor: Der erst 10-jährige Sämi spielt Alphorn für seine notleidenden Mitmenschen. (Bild: PD)

Die sanften Alphornklänge haben viele Passanten und Touristen verzaubert. Die beiden jüngeren Geschwister durften goldige Schoggibatzen verteilen. Sämi hat zu diesem Zweck extra seine Holzkuh mit einem kleinen Plakat geschmückt und sein Kasseli aufgestellt. Nach einer kurzen Mittagspause musizierte Sämi noch einmal auf dem Hirschen-Platz. Dabei erspielte er sich die stolze Summe von 660 Franken zugunsten der Weihnachtsaktion.

Die vielen positiven Reaktionen, die vorweihnächtliche Stimmung und die unglaubliche Spendensumme waren für die ganze Familie Klein ein tolles Erlebnis. Sie bedankt sich für die Grosszügigkeit der Spenderinnen und Spender.

Und auch die Luzerner Zeitung sagt ganz herzlichen Dank, besonders an Sämi. Wie sehr er sich für seine Mitmenschen einsetzt ist vorbildlich. Weiter so!

pd/mm