«Mad Wallstreet» ist geschlossen

Aus für das Partylokal Mad Wallstreet in Kriens: Der grossräumige Club in der Kuonimatt steht vor dem Konkurs.

Scd
Drucken
Teilen
Legendär: Schaumparty im Mad Wallstreet. (Bild: Archiv Neue LZ)

Legendär: Schaumparty im Mad Wallstreet. (Bild: Archiv Neue LZ)

Das «Mad Wallstreet» sei seit der Silvesterparty geschlossen, wie Radio Sunshine am Dienstagabend vermeldete. Den Ausschlag dafür hätten ungenügende Besucherfrequenzen gegeben, wie das Radio unter Berufung auf die Verantwortlichen der Disco berichtete.

Es war am Dienstag nicht möglich, von Geschäftsführer Reto Bucher, der in Bern ein zweites «Mad Wallstreet» betreibt, eine Bestätigung und Details zum Sachverhalt zu erhalten. Er habe keine Zeit, so Bucher am Telefon.

Auf der Facebook-Site des Krienser Lokals ist zu ersehen, dass es tatsächlich nicht mehr geöffnet ist. 14 Jahre nach der Eröffnung sei es an der Zeit für eine «völlige Neuausrichtung», heisst es. In «einigen Tagen» wolle man informieren, wie es weitergeht. Ein aktuelles Zeitungsinserat lässt darauf schliessen, dass die Lokalität zur sofortigen Vermietung steht. Auch wenn der Name «Mad Wallstreet» nicht genannt wird, kann es sich aufgrund der genannten Eckdaten um keinen anderen Club handeln.