MÄÄS/UNIGEBÄUDE: Rund ums Inseli herrscht grosser Betrieb

In gut zwei Wochen startet beim Inseli die traditionelle Herbstmääs Luzern. Bereits jetzt laufen die Aufbauarbeiten. Auch gleich nebenan wird gebaut – und mit Fingerspitzengefühl zerstört. An einem 145-Millionen-Projekt.

Drucken
Teilen
Momentan mit blanker Fassade: Das Postgebäude im Umbau. (Bild Dave Schläpfer/Zisch)

Momentan mit blanker Fassade: Das Postgebäude im Umbau. (Bild Dave Schläpfer/Zisch)

Rund 350'000 Besucherinnen und Besucher werden während zwei Wochen aus der Stadt und der ganzen Zentralschweiz erwartet – die Vorbereitungen laufen (siehe Bild unten). Die Herbstmääs ist eine der grössten Veranstaltungen dieser Art in Luzern. Der Charme dieser Veranstaltung liegt wohl auch darin, dass die Warenmesse in einem parkähnlichen Platz mit über hundert Marktständen aufgebaut ist. Mehr Informationen »

Postzentrum wird zu Unihauptgebäude
Auch gleich nebenan wird heftig gebaut – ein 145-Millionen-Projekt: Im seit 1985 bestehenden Postbetriebsgebäude in Luzern laufen seit Mitte Dezember vergangenen Jahres die Umbauarbeiten zum neuen Hauptgebäude der Universität und der Pädagogischen Hochschule. Dies nachdem die Stimmbevölkerung Ende November 2006 mit grossem Mehr dem Umbau des Postbetriebsgebäudes beim Bahnhof Luzern zugestimmt hat.

Inzwischen ist die ganze ehemalige Fassade abgerissen und die Räume sind ausgehöhlt. Das prägnante Dach des spanischen Stararchitekten Santiago Calatrava musste schon Ende Juni dem Umbau weichen. Bezugsbereit wird die neue Bildungsstätte im 2010/2011 sein. Mehr Informationen und Vorher/Nachher-Bilder »

scd