Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Mädchen will Ball vom Dach holen – und stürzt durch Oblicht

Ein neunjähriges Mädchen ist auf einem Gebäude an der Haldenstrasse in Luzern durch ein Oblicht gestürzt und hat sich dabei verletzt. Es war auf das Dach des Gebäudes gestiegen, um einen Ball zurückzuholen.
Sandro Renggli

Am Donnerstag war die Polizei samt Feuerwehr und Rettungsdienst im Quartier Bellerive-Halde-Lützelmatt im Einsatz. Der Grund: Ein Mädchen hatte einen Ball vom Dach eines Gebäudes holen wollen, der beim Spielen aus dem eigenen Garten auf das Dach des anliegenden Gebäudes geschossen wurde. Die Neunjährige stieg auf das begrünte Flachdach, um den Ball zurückzuholen. Dabei stürzte sie durch ein Oblicht aus Plexiglas und verletzte sich.

Der Rettungsdienst wurde umgehend alarmiert, und dieser informierte kurz nach 20.30 Uhr die Luzerner Polizei. Die Polizei versuchte zunächst, durch die Eingangstür des Gebäudes zum Mädchen zu gelangen. Die Tür sei aufgebrochen worden, wie uns ein Leser erzählt. Auf Anfrage unserer Zeitung erklärt die Polizei, dass sich hinter der Tür weitere schwere Türen befunden hätten, die ein weiteres Vorstossen erschwerten. «Die Polizei konnte dann über eine Lukarne zum Mädchen gelangen», bestätigt Urs Wigger, Mediensprecher der Luzerner Polizei. Durch dieses Fenster habe man das Mädchen mit Hilfe der Feuerwehr der Stadt Luzern bergen können.

Das Mädchen hat sich beim Sturz verletzt und musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Zum Grad der Verletzungen bestehen keine Angaben.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.