Bildstrecke
Malters: Alles, was das Dorf bewegt

Die Mischung macht’s! Der 43. «Motteri»-Umzug in Malters zeigte sich von seiner vielfältigsten Seite: Internationales, Nationales und Lokales wurde thematisiert – selbstverständlich mit dem nötigen Augenzwinkern.

Larissa Haas
Drucken
Teilen
Guuggenmusig Ämmeruugger Mauters.
21 Bilder
Muusohre Mauters.
Muusohre Mauters.
Motterirot Mauters.
 Guuggenmusig Inselifääger Mouesee.
Guuggenmusig Inselifääger Mouesee
Nigrum Montis Schwarzebärg.
Nigrum Montis Schwarzebärg
Marastas Mouters
Marastas Mouters
Marastas Mouters
Marastas Mouters
Guuggenmusig Fluehchräie Schwarzebärg.
Die Gruppe Dorfheilige mit einem Plakat der bekannten Malterser «Zahnfee» Marianne Bachmann.
Die Gruppe Dorfheilige.
Wegere-Häxe Willisou.
Guuggenmusig Schabegrabscher Mauters.
Getomapi Nottu.
Getomapi Nottu.
Zündstoff Mauters.
Wildes Sujet.

Guuggenmusig Ämmeruugger Mauters.

Bilder: Boris Bürgisser, Malters,
24. Februar 2020)
  • Anzahl Nummern: 37
  • Stimmung: international-lokal
  • Dauer: 90 Minuten
  • Highlight: (klimafreundlicher) Igel, ganz aus Waldholz
  • Zuschauer: strassensäumend viel
Die Gruppe Zündstoff Mauters am Fasnachtsumzug in Malters.

Die Gruppe Zündstoff Mauters am Fasnachtsumzug in Malters.

Bilder: Boris Bürgisser (Malters, 24. Februar 2020)

Auf 20 Grad gestiegen war das Thermometer, als um 14 Uhr der 43. «Motteri»-Umzug in Malters startete. Hoch hinauf schossen auch die «Schädubrommer» mit ihrem Motto «Thirty Years to Mars». Die Guggenmusig hatte ein Heimspiel und wurde zu ihrem 30-jährigen Jubiläum kräftig gefeiert. Dicht hinterher rollte der Wagen der Aktivriege des Turnvereins STV Malters. Hier hauten die «starche Manne» mit ihren Barrenkünsten die «Gegner regelrecht in die Pfanne». Die Zuschauerinnen und Zuschauer am Strassenrand, viele von ihnen in kurzen Hosen und T-Shirts, spendeten lautstarken Beifall.

Nigrum Montis Schwarzebärg.

Nigrum Montis Schwarzebärg.

Wie jedes Jahr lebte der Malterser Umzug von den vielen bunten Sujets und den einfallsreichen Details: Auf die turnenden Wikinger folgten schliesslich blitzlichternde Einblicke in Mozarts hohe Operettenkunst («Adrastros Littou»). Weiter ging es in die Welt des Varietés («Marastas Mauters»), dann zu den Sphinx nach Ägypten («Emapaki Schwarzebärg») und schliesslich hoch auf den Napf («Napfbisser Mänznau»).

Das Klima bewegt

Das Thema Umwelt und Klima ist an der Fasnacht 2020 ein Dauerbrenner – und auch in Malters sorgten Plastik und Metall für ordentlich «Zündstoff»: Die gleichnamige Fasnachtsgruppe aus Malters hatte «dä auti Gammel» gesichtet und war am Umzug deshalb zu heissen Abba-Beats im Einsatz «met Suuger ond Angel». Kurz darauf kam mit der Gruppe «Wageschlepper Honri» schliesslich die Insektenwelt zur Sprache: «Statt um die Weibchen zu werben, gibt’s im Feld ein grosses Sterben.» Schliesslich war mit wilden Gruppen auch Greta in ihrem gelben Regelmäntelchen und den langen braunen Zöpfen prominent vertreten.

Die Gruppe Marastas Mouters.

Die Gruppe Marastas Mouters.

Auffällig war aber auch, wie im «Motteri»-Umzug die lokalen Themen aufgegriffen wurden: Die «Trachtengruppe Mauters» warb für die Masernimpfung, weiter ging es mit dem vieldiskutierten Thema «Tempo 30 im Dorfkern Malters», dem sich gleich zwei Nummern widmeten. Zunächst kalauerte 118plus Mauters: «Bist du schneller als die Schnecke, zahlst du Busse hinter jeder Ecke.» Die Jungwacht Mauters doppelte nach: «In der 30er-Zone muesch uufpasse wie e Moore, söscht bletzt’s die met de Rollatore.» Thematisiert wurden auch die eingestellten Produktionslinien der Meyerhans Mühlen AG, zu denen die Gruppe «Motterirot» lamentierte: «Z’Mauters tueds för d Möhli nömme länge, etz chämmer ändlech s’ Silo schpränge.»

Die Kreativität ist das eine. Was den Motteri-Umzug auch besonders auszeichnet, ist seine Spendabilität: Rund drei Viertel aller Nummern hatten etwas zu verteilen. Sie schenkten Kafi Schnaps, Tee und Punsch aus, verteilten Lollipops, Guetzli, Zückerli, Sugus. Und ganz ehrlich, wer konnte dem wunderbaren «Greubi-Duft» der jubilierenden Guggenmusik «Greubiheuscher» widerstehen?