MALTERS: Bei Malters leuchtet nachts die Designerbrücke

Die neue, seit Auffahrt befahrbare Ennigerbrücke bei Malters strahlt am Tag – und besonders in der Nacht.

Merken
Drucken
Teilen
Die Ennigerbrücke bei Malters bei Nacht und bei Tag (siehe unten). (Bilder Markus Schranz/pd)

Die Ennigerbrücke bei Malters bei Nacht und bei Tag (siehe unten). (Bilder Markus Schranz/pd)

Die Architektur der Ennigerbrücke stammt vom Ing. Büro Pirmin Jung in Rain. Wie es in einer Mitteilung der Strassen- und Brückengenosssenschaft Ennigerbrücke-Oberlengnau (SGEO) heisst, habe wohl das ausladende Dach des KKL das Bild der Brücke beeinflusst. Seit dem 10. Mai ist sie befahrbar.

2005 wurde die alte Ennigerbrücke durch das Hochwasser mitgerissenen. Die SGEO musste sich entscheiden, ob wieder eine Holz- oder eine Betonbrücke gebaut werden sollte. Für den Hochwasserschutz musste allerdings erst die Kleine Emme verbreitert werden, was die Baubewilligung für eine neue Brücke stoppte.

Im Oktober 2009 wurde das Projekt, das nun ausgeführt wurde, beschlossen, im Dezember die Notbrücke abgebaut. Entstanden ist ebenfalls eine Holzbrücke, mit neu 42 (statt bisher 34) Metern Spannweite. Die Gesamtkosten betrugen laut Mitteilung rund 850'000 Franken.

ana