MALTERS: Biscuithersteller Hug wächst wieder

Die Backwarengruppe Hug ist 2013 nach mehreren Jahren der Stagnation und des Rückgangs wieder gewachsen. Die verarbeitete Menge konnte um 300 Tonnen auf 8760 Tonnen gesteigert werden. Der wertmässige Umsatz nahm um 4,2 Prozent auf 111,4 Millionen Franken zu.

Drucken
Teilen
Blick in die Produktion der HUG AG in Malters. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Blick in die Produktion der HUG AG in Malters. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Beim Umsatz nicht mehr berücksichtigt ist der Vertrieb der Familia-Müesli-Produkte, die Hug an die Bio Familia AG in Sachseln zurückgegeben hat. Zusammen mit diesen Vertriebsprodukten hatte Hug 2012 einen Umsatz von 120 Millionen Franken erzielt.

In der Exportsparte Retail und Gastro konnte Hug den Umsatz um 8 Prozent erhöhen. Die Sparte gesunde Ernährung legte um 20 Prozent zu.

Als Familienunternehmen gibt Hug keine Ertragszahlen bekannt. Es teilte aber mit, dank des Fokus auf Produkte mit hoher Wertschöpfung habe die Ertragslage nachhaltig verbessert werden können.

Der Hauptsitz von Hug ist Malters. Weitere Produktionsstandorte sind Willisau und Trimbach SO. Die Hug-Gruppe nennt sich neu Hug Familie und tritt mit den Marken Hug, Wernli und Dar-Vida am Markt auf.

Hug rechnet für das laufende Jahr mit einem positiven Konsum in seinen Hauptmärkten Schweiz, Deutschland, USA, Frankreich sowie im Nahen und Fernen Osten. Das Unternehmen geht davon aus, dass der Ertragsausfall, der durch den Verlust des Müesli-Vertriebes entstanden ist, kompensiert werden kann.

(sda)