MALTERS: Das Restaurant Klösterli bleibt erhalten

Ein neuer Pächter kommt ins «Klösterli» in Malters. Guido Weber folgt dem Wirtepaar Snoek, welches das Restaurant 32 Jahre lang führte.

Drucken
Teilen
Gemütliche Gaststube: Der neue Pächter Guido Weber fühlt sich wohl im «Klösterli». (Bild Nadia Schärli/Neue LZ)

Gemütliche Gaststube: Der neue Pächter Guido Weber fühlt sich wohl im «Klösterli». (Bild Nadia Schärli/Neue LZ)

Pächterwechsel im Restaurant Klösterli: Das Wirtepaar Snoek geht nach 32 Jahren in Pension, Guido Weber kommt. Er wird am 2. Juni als neuer Wirt die Gäste in der Traditionsbeiz begrüssen. «Mit gutbürgerlicher Küche wie bisher und einigen neuen Gerichten», verrät der 55-jährige Weber, der seit zwei Jahren in Malters wohnt.

Am Haus gibts vorerst keine Änderungen. Innen wird es laut Paul Weibel sanft angepasst, unter anderem mit neuen Tischen. In einem zweiten Schritt ist geplant, den Anbau mit dem Saal komplett zu sanieren. Die nötige Baueingabe erfolgt in den nächsten Wochen. Besitzer und Pächter sind sich einig, dass dieses Projekt bis Frühling 2011 realisiert wird.

Stefan Roschi

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Luzerner Zeitung.