MALTERS: Die neue Blattenbrücke wird 90 Meter lang

Im September starten die Bauarbeiten an der neuen Blattenbrücke in Malters über die Kleine Emme. Der Verkehr wird über eine Notbrücke umgeleitet.

Merken
Drucken
Teilen
Visualisierung der geplanten Blattenbrücke bei Malters. (Bilder pd)

Visualisierung der geplanten Blattenbrücke bei Malters. (Bilder pd)

Die neue Brücke aus Beton und Stahl über die Kleine Emme wird rund 90 Meter lang und ist damit rund 30 Meter länger als die 64-jährige, alte Brücke. Nach dem Bau soll das Wasser bei Hochwasser ungehindert abfliessen können. Die Brücke kostet rund 4,7 Millionen Franken. Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich im September und dauern bis Sommer 2011. Für diese Zeit wird parallel eine Notbrücke für den Verkehr erstellt, wie es in einer Mitteilung der Staatskanzlei heisst.

Einsprache zurückgezogen
Der Luzerner Regierungsrat hat die Bewilligung für das Projekt an die Porr Suisse AG in Altdorf erteilt. Gegenüber dem Projekt, welches während den Monaten Februar und März in Malters auflag, konnte das Erscheinungsbild verbessert werden, so dass die Gemeinde Malters die einzig eingegangene Einsprache zurückziehen konnte.

Die Blattenbrücke wurde 2003 für rund 10 Jahre oberflächlich saniert und müsste 2013 umfassend instandgesetzt werden. Das Hochwasser 2005 hat zudem gezeigt, dass die Durchflusskapazität zu gering ist, sodass ein Neubau unabdingbar geworden ist.

rem