MALTERS: Lagerunterstand ein Raub der Flammen

In Malters ist ein Lagerunterstand eines Holzverarbeitungsbetriebs komplett abgebrannt. Brandstiftung als Ursache kann von der Polizei nicht ausge­schlossen werden.

Drucken
Teilen
Der Lagerunterstand in Maltes in Vollbrand. (Bild Luzener Polizei)

Der Lagerunterstand in Maltes in Vollbrand. (Bild Luzener Polizei)

In der Nacht auf Samstag, 31. Juli, gegen 0.50 Uhr wurde der Luzerner Polizei der Brand gemeldet. Ein Lagerunterstand eines Holzverarbeitungsbetriebs an der Industriestrasse stand beim Eintreffen der Einsatzkräfte in Vollbrand. Dank dem schnellen Einsatz der Feuerwehr Malters- Schachen, welche mit 63 Personen ausgerückt war, konnte ein Übergreifen des Feuers auf weitere Gebäude verhindert werden. Personen wurden nicht verletzt, heisst es in einer Medienmitteilung der Luzerner Polizei vom Sonntag.

Die Brandursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Gemäss Luzerner Polizei kann derzeit auch Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Der genaue Schadenbetrag kann derzeit nicht beziffert werden.

Personen, welche in diesem Zusammenhang am Samstag zwischen Mitternacht und 0.50 Uhr verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Luzerner Polizei, Tel 041 248 81 17, in Verbindung zu setzen.

pd/zim