MALTERS: Schulanlage wird massiv erweitert

Die Schulanlage Bündtmättli soll im grossen Stil erweitert werden. Der Gemeinderat spricht von einer «grossen Investition in Bildung, Kultur und Sport».

Drucken
Teilen
Nicht nur die Kindergartenkinder sollen von der Erweiterung der Schulanlage Bündtmättli profitieren. (Bild: PD)

Nicht nur die Kindergartenkinder sollen von der Erweiterung der Schulanlage Bündtmättli profitieren. (Bild: PD)

Die Schulanlage Bündtmättli in Malters soll mit vier Kindergärten, einem grösseren Singsaal, verschiedenen Gruppenräumen, einer neuen Schulbibliothek, sowie verschiedenen Arbeitsplätzen für die Lehrpersonen ergänzt und erweitert werden. Gleichzeitig soll die alte Turnhalle durch eine neue Doppelturnhalle ersetzt werden. Die Kosten belaufen sich auf 16,8 Millionen Franken.

Dank dem Erlös aus dem Verkauf des Kindergartens Weihermatte, dem Beitrag aus dem Umwelt- und Energiefonds für die Fotovoltaikanlage und für die Erdwärmepumpenheizung sowie einem Beitrag der Sportförderung könne die Nettobelastung für die Gemeinde auf 11,3 Millionen Franken reduziert werden. Die Investition sei notwendig, um den Bedarf an Schulräumen zur vorgeschriebenen Einführung des Zweijahreskindergartens zu erfüllen, teilt die Gemeinde weiter mit. Gleichzeitig sollen aber auch andere profitieren:

  • die Schüler von der verbesserten Infrastruktur (Gruppenräume, Pausenhalle, Sportplatz,Doppelturnhalle) sowie vom Wegfall der Wege von und zum Turnunterricht in der Sportanlage Oberei
  • die Sportvereine von einem verbesserten Hallenangebot
  • die kulturellen Vereine vom neuen grossen Singsaal für Proben und Vorträge

In der Mitteilung des Gemeinderates ist kein expliziter Baubeginn genannt. Jedoch ist festgehalten, dass die vier Kindergärten per Schuljahr 2016/17 durch die Gemeinde verbindlich eingeführt werden müssen.

pd/uus