MALTERS: Standing Ovation für den Chor Rondo vocale

Zum Abschluss des Schweizer Gesangsfestes 2008 in Weinfelden bestritt das Rondo vocale Malters in der evangelischen Kirche Weinfelden das Abschlussfestkonzert mit seinem Programm.

Drucken
Teilen
Die Mitglieder des Laienchores Rondo vocale aus Malters. (Bild pd)

Die Mitglieder des Laienchores Rondo vocale aus Malters. (Bild pd)

Mit seinem Programm «Ringhöörigs. Schweizer Volksmusik traditionell bis experimentell.» begeisterte der Laienchor Rondo vocale Malters das Publikum im thurgauischen Weinfelden. Gemeinsam mit dem «Oshakati-Trio» (Albin Brun, Patricia Draeger, Christian Hartmann) führte es mit seinen Liedern durch die Tiefen des «Simelibärg» bis zur Lebensfreude im «Zoge-n-am Boge». Standing Ovations zum Schluss des Konzerts und begeisterte Echos allerorten waren der Lohn.

Höchstes Prädikat abgesahnt
Am Tag zuvor erreichte das Rondo vocale bereits das höchste Prädikat, das im Wettbewerb des Schweizerischen Gesangsfestes zu vergeben ist, das «Vorzüglich!». Damit gehört der Malterser Chor definitiv mit zu den besten Schweizer Laienchören. Grundlage seines Erfolgs sind zum einen das musikalische Traditionsbewusstsein gepaart mit Experimentierfreude und Lust am Singen, zum anderen die Arbeit des langjährigen Dirigenten Stefan Bucher und der Zusammenhalt der Chormitglieder.

Im September wird das Rondo vocale – gemeinsam mit anderen Malterser Chören – in Luzern und Malters das afrikanische «Poverty Requiem» («Requiem gegen die Armut») aufführen. Die Malterser Aufführung findet am Bettagssonntag, 21. September, 17.00 Uhr, in der Pfarrkirche statt.

ana