MALTERS / WOLHUSEN: Umfahrungsstrasse zwischen Malters und Wolhusen wieder befahrbar

Im Gebiet Geissschachen in Malters ist es aufgrund der starken Regenfälle am vergangenen Wochenende zu einem Hangriss gekommen. Deswegen ist die Umfahrungsstrasse H10 im Abschnitt zwischen Malters und Wolhusen seit Freitag gesperrt. Seit Dienstag ist die Strasse wieder geöffnet.

Drucken
Teilen

Seit Freitag war die Umfahrungsstrasse H10 zwischen Malters und Wolhusen gesperrt. Aufgrund der starken Regenfälle ist es im Gebiet Geisschachen zu einem Hangriss gekommen. Am betroffenen Hang werden mit Hilfe von Baggern Sickergräben zur Kanalisierung und Entlastung vom Bergwasser erstellt. Das Erdmaterial wird von der Gefahrenstelle entfernt. Um allfällige Bewegungen zu registrieren, sei das Gelände unter Beobachtung gestellt worden, teilt die Dienststelle Verkehr und Infrastruktur des Kantons Luzern am Montag mit.

Ab 6 Uhr am Dienstagmorgen ist die Strasse wieder für den Verkehr geöffnet. Die abschliessenden Bauarbeiten am Hang dauern noch bis am Freitag an. Während dieser Zeit besteht aber für die Umfahrungsstrasse gemäss der Dienststelle Verkehr und Infrastruktur keine Gefahr.
 

pd/spe