Mann bei Messerstecherei in der Stadt Luzern lebensbedrohlich verletzt – Polizei sucht Zeugen

Am Montagabend ist beim Bahnhof Luzern ein 29-jähriger Tunesier mit einem Messer schwer verletzt worden. Der mutmassliche Täter ist auf der Flucht.

Drucken
Teilen
Dieser Teil des Luzerner Bahnhofs war abgesperrt.

Dieser Teil des Luzerner Bahnhofs war abgesperrt.

Bild: David von Moos

(spe/zim) Beim Bahnhof Luzern wurde am Montagabend um zirka 21.00 Uhr ein 29-jähriger Mann aus Tunesien von einem anderem Mann mit einem Messer lebensbedrohlich verletzt. Zuvor hatten das Opfer und der Täter eine heftige Auseinandersetzung, wie die Luzerner Polizei am Dienstag mitteilte.

Einen Mann im Zusammenhang mit der Straftat festgenommen

Der Verletzte wurde erst von Passanten und dann vom Rettungsdienst 144 betreut und ins Spital gefahren. Ein 20-jähriger Mann (Somalia) wurde im Zusammenhang mit dem Vorfall festgenommen. Die Polizei klärt die Rolle dieses Mannes im Zusammenhang mit der Tat. Der eigentliche Täter hat zu Fuss die Flucht ergriffen. Bisher konnte er noch nicht festgenommen werden.

Teile des Bahnhofs und der Europaplatzes waren abgeriegelt

Aufgrund des Vorfalls waren am späteren Montagabend Teile des Bahnhofs Luzern sowie des Europaplatzes abgeriegelt, wie Bilder unserer Redaktion zeigen. Im Bahnhof wurde die Absperrung von der Bahnpolizei bewacht.

Bild: David von Moos

Zeugenaufruf der Luzerner Polizei

Die Luzerner Polizei sucht Zeugen, welche dem Vorfall beobachtet oder sogar gefilmt haben. Hinweise sind direkt an Telefon 041 248 81 17 zu richten. Allfällige Videos oder Fotos können auf das Hinweisportal der Luzerner Polizei hochgeladen werden.

Video: Tele 1

Weitere Polizeimeldungen der letzten Tage: