Mann beim KKL niedergestochen

Am Montagabend kam es in der Umgebung des KKL zu Streitigkeiten zwischen mehreren Personen. Dabei erlitt ein Mann Stichverletzungen. Die Täterschaft ist unbekannt; die Polizei sucht Zeugen.

Drucken
Teilen
Das KKL bei Nacht. Themenbild. (Bild: Archiv / Neue LZ)

Das KKL bei Nacht. Themenbild. (Bild: Archiv / Neue LZ)

Am Montagabend kam es kurz vor 22 Uhr im Bereich des KKL in Luzern zu einem Streit zwischen mehreren Personen. Wie die Luzerner Polizei in einer Medienmitteilung vom Dienstag weiter schreibt, habe ein 44-jähriger Mann aus Syrien beim Streit Stichverletzungen erlitten. Der oder die Täter hätten sich nach dem Streit entfernt. Der Verletzte begab sich zur Behandlung ins Permanence Medical Center.

Der mutmassliche Täter wird wie folgt beschrieben: Unbekannter Mann, 18-20 Jahre alt, ca. 160 cm gross. Er hat schwarze, kurze Haare und trägt einen schwarzen, runden Ohrstecker. Der Mann soll Französisch, Arabisch und gebrochen Deutsch sprechen und evtl. aus Tunesien kommen, so die Polizei.

Die Luzerner Polizei sucht den unbekannten Mann oder Personen, die Angaben zur gesuchten Person machen können oder die Streitigkeiten beobachtet haben (Tel. 041/ 248 81 17).

pd/kst