MARCEL HUG-HESS: Neuer Leiter für Finanzkontrolle vorgeschlagen

Der Regierungsrat schlägt dem Kantonsrat vor, Marcel Hug-Hess zum neuen Leiter der Finanzkontrolle des Kantons Luzern zu wählen.

Drucken
Teilen
Marcel Hug-Hess. (Bild pd)

Marcel Hug-Hess. (Bild pd)

Der bisherige Leiter der Finanzkontrolle, Beat Haefliger-Anliker, wird auf den 1. September 2009 in den Ruhestand treten, wie die Staatskanzlei mitteilt. Die Wahl des neuen Leiters durch den Kantonsrat ist in der nächsten Session vom 25. und 26. Mai 2009 vorgesehen.

Marcel Hug-Hess, geboren 1966, schloss die Hochschule Luzern Wirtschaft im 1992 als Betriebsökonom FH (Fachhochschule) ab, bildete sich anschliessend zum dipl. Wirtschaftsprüfer weiter und hat den Master of Advanced Studies (MAS) in Public Management an der Hochschule Luzern abgeschlossen. Berufliche Erfahrung im Revisionsbereich hat er sich insbesondere bei PricewaterhouseCoopers in Luzern angeeignet. Seit 2003 ist Marcel Hug-Hess Mandatsleiter bei der Finanzkontrolle des Kantons Luzern.

Wohnort momentan noch Sarnen
Marcel Hug-Hess ist verheiratet und Vater von zwei Kindern im Alter von ein und drei Jahren. Er wohnt in Sarnen und wird in den nächsten Jahren seinen Wohnsitz in den Kanton Luzern verlegen.
Aufgrund seiner Ausbildung und der beruflichen Erfahrung bringe Marcel Hug-Hess die besten Voraussetzungen für die anforderungsreiche Aufgabe mit, wie es weiter heisst.

Die Finanzkontrolle unterstützt den Kantonsrat und den Regierungsrat bei der Finanzaufsicht. Die Finanzkontrolle ist externe und interne Revisionsstelle des Kantons und der durch den Kanton finanzierten Institutionen. Die Finanzkontrolle ist fachlich unabhängig und administrativ der Staatskanzlei zugeordnet.

scd