Marcel Schwerzmann, parteilos: Der Isolierte

Merken
Drucken
Teilen

In Zeiten, wo der Wirtschaftsmotor stottert und die Bundesgelder nicht im erhofften Ausmass sprudeln, hat es ein Finanzdirektor naturgemäss schwer. Ist er dazu in einem hochpolitischen Kanton wie Luzern auch noch parteilos und damit oft isoliert, sind Prügel programmiert. Und diese muss der 52-jährige frühere Chefbeamte fast pausenlos einstecken. Einige hat er sich selber zuzuschreiben, darunter jene im Juni 2016, als unsere Zeitung publik machte, dass Schwerzmann sich abzeichnende Mindereinnahmen aus dem Neuen Finanzausgleich nicht rechtzeitig kommunizierte. Doch der seit 2007 amtierende Krienser kann auch zwei gewonnene Abstimmungen vorweisen – gegen die SP und die SVP. (nus)