Markus Béchir wird Chefarzt im SPZ Nottwil

Markus Béchir wird im Schweizer Paraplegiker Zentrum Nottwil Chefarzt des neu geschaffenen Bereiches Intensivmedizin, Schmerzmedizin und Operative Medizin. Der 43-Jährige wird sein neues Amt am 1. Februar 2013 antreten.

Drucken
Teilen
Markus Béchir. (Bild: PD)

Markus Béchir. (Bild: PD)

Markus Béchir. (Bild: PD)

Markus Béchir. (Bild: PD)

Mit dem altersbedingten Rücktritt von Wolfgang Schleinzer, Chefarzt des Zentrums für Schmerzmedizin im Schweizer Paraplegiker Zentrum (SPZ) Nottwil, anfangs 2013, ist auch eine Reorganisation der medizinischen Dienste im SPZ Nottwil verknüpft. So werden die Anästhesie und die Schmerzmedizin einem grösseren Bereich zugeteilt, der auch die Intensivmedizin sowie die Operative Medizin umfasst, heisst es in einer Medienmitteilung des SPZ Nottwil vom Freitag.

Der SPZ-Verwaltungsrat hat den 43-jährigen Markus Béchir aus Seon zum Chefarzt des neu geschaffenen Bereiches gewählt. Die berufliche Laufbahn von Béchir mit Schwerpunkten in der internistischen und chirurgischen Intensivmedizin, Kardiologie und Pneumologie führte ihn 2005 ins UniversitätsSpital (USZ) Zürich, wo Markus Béchir seit bald zwei Jahren als Leitender Arzt und stellvertretender Leiter der Abteilung chirurgische Intensivstation arbeitet.

pd/zim