MASTER-ARBEIT: In Unterwäsche aufs «Palace»-Dach

Eine Kunststudentin schliesst ihre Masterarbeit ab – und klettert an der Fassade des Hotels Palace aufs Dach. In viktorianischer Unterwäsche.

Drucken
Teilen
Zoe Dowlen klettert in viktorianischer Unterwäsche aufs Dach des Hotels Palace. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Zoe Dowlen klettert in viktorianischer Unterwäsche aufs Dach des Hotels Palace. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Am Freitag war das Hotel Palace Schauplatz einer ungewöhnlichen Kunstperformance. Beobachtet von zahlreichen Passanten, beginnt die 30-jährige Zoe Dowlen punkt 15.12 Uhr an der seeseitigen Hotelfassade nach oben zu klettern gesichert durch ein Seil, das von einem Helfer gehalten wird. Gekleidet ist die zierliche Engländerin in züchtiger weisser Unterwäsche aus dem englischen viktorianischen Zeitalter. Schon sieben Minuten später, um 15.19 Uhr, ist die Show vorbei und Zoe Dowlen oben angelangt. Die kleine Klippe in der Mitte des sechsstöckigen Hotels meistert sie mit einer Seilleiter. Applaus brandet durch das Publikum an Nationalquai.

«Palace»-Erstbesteigung
Zoe Dowlen stammt aus London und studiert seit zwei Jahren an der Hochschule für Design und Kunst in Luzern. Die «Erstbesteigung des Hotels Palace», wie sie ihre Aktion selber nennt, ist Teil ihrer Master-Abschlussarbeit. «Ich will damit an die englischen Alpinisten erinnern, die im 19. Jahrhundert die Schweizer Bergwelt eroberten», erklärt sie.
Die Performance verläuft reibungslos und zu schnell für die Jury, welche die Arbeit bewerten muss. Diese trifft nämlich erst etwa um 15.30 Uhr beim «Palace» ein, als Zoe längst in luftiger Höhe entschwunden und nicht mehr sichtbar ist. So bleibt den Juroren nichts anderes übrig, als die Klettertour auf Video zu analysieren.

Hugo Bischof / Neue LZ