MEDIEN: Radio Pilatus beliebtester Privatsender in der Zentralschweiz

Radio Pilatus ist auch im zweiten Halbjahr 2016 der beliebteste Privatradiosender der Zentralschweiz geblieben. Er steigerte die Zahl seiner täglichen Zuhörer in der Deutschschweiz von 216'000 auf 219'000 Personen.

Drucken
Teilen
Liliane Küng, Moderatorin von Radio Pilatus, im neuen Studio im Maihof. (Bild Boris Bürgisser)

Liliane Küng, Moderatorin von Radio Pilatus, im neuen Studio im Maihof. (Bild Boris Bürgisser)

Insgesamt schalteten die Hörer im Schnitt für 57 Minuten bei "Pilatus" ein. Das Radiounternehmen der NZZ-Gruppe steigerte seinen Marktanteil leicht auf 2,6 Prozent. Weiter unangefochten dominierend waren die Angebote der öffentlich-rechtlichen SRG mit 63,7 Prozent Marktanteil, wie die Stiftung Mediapulse am Freitag mitteilte.

Bei den Privaten aus der Zentralschweiz landete Radio Central auf Platz zwei. Dessen Höhrerzahlen in der Deutschschweiz gingen um 9'500 auf 191'000 zurück. Das ebenfalls zur "Neue Medien Zentralschweiz"-Gruppe um den Radiounternehmer Alphons Spirig gehörende Sunshine Radio folgte mit 112'000 Hörerinnen und Hörer, 7000 mehr als im vorangegangenen Semester.

Der Luzerner Jugendsender Radio 3fach kam auf 27'000 Hörer. Dies entspricht einem Marktanteil von 0,02 Prozent. Mit Ausnahme von 3fach konnten alle Stationen bei der täglichen Nutzung pro Hörer in Minuten leicht zulegen.

Mediapulse misst im Auftrag des Bundes die offiziellen Kennwerte zur Radio- und Fernsehnutzung der Schweizerinnen und Schweizer ab 15 Jahren. Seit 2013 werden auch Radioprogramme erfasst, die übers Internet gehört werden. Die Zahlen werden zwei Mal pro Jahr veröffentlicht. (sda)

Hörerzahlen Privatradios in der Zentralschweiz