Medienbericht
Der weltbekannte Luzerner Theologe Hans Küng ist tot

Der gebürtige Surseer ist im Alter von 93 Jahren verstorben.

Merken
Drucken
Teilen
Hans Küng.

Hans Küng.

(dlw) Der Luzerner Theologe Hans Küng ist offenbar im Alter von 93 Jahren verstorben. Das meldet die deutsche Zeitung «Südwest Presse» auf ihrem Online-Portal. Die Zeitung beruft sich auf das private Umfeld von Küng. Der gebürtige Surseer lehrte lange Jahre in Tübingen, wo er bis zuletzt lebte. Bis heute ist Küng der einzige Ehrenbürger der Stadt Sursee.

Hans Küng zählt zu den wichtigsten Kirchenkritikern des 20. Jahrhunderts – nicht nur im deutschsprachigen Raum. Mit der katholischen Kirche stand er lange im Konflikt. Seine Kritik am Dogma der päpstlichen Unfehlbarkeit führte zum Entzug von Küngs kirchlicher Lehrbefugnis.