MEGGEN: Drei Besetzer der Angelfluh festgenommen

Wegen Hausbesetzern im früheren Hotel Angelfluh in Meggen ist es am Dienstag zu einer Polizeiaktion gekommen. Polizisten räumten das Gebäude und nahmen drei mutmassliche Hausbesetzer im Alter zwischen 25 und 29 Jahren fest.

Merken
Drucken
Teilen
Das ehemalige Hotel Angelfluh in Meggen bei der Besetzung am Dienstag. (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)

Das ehemalige Hotel Angelfluh in Meggen bei der Besetzung am Dienstag. (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)

Die vermummten Hausbesetzer hielten sich laut eigenen Angaben seit Ostermontag im Haus auf. Der Vertreter der Besitzer des Grundstücks habe am Dienstagmorgen bei der Polizei Anzeige wegen Hausfriedensbruchs erstattet und die Räumung veranlasst, sagte Polizeisprecher Kurt Graf auf Anfrage.

Gegen Mittag habe die Polizei ein Fenster eingedrückt und sich so Zugang zum verbarrikadierten Gebäude verschafft. Die drei Hausbesetzer hätten sich danach widerstandslos festnehmen lassen, sagte Graf weiter. Die Polizei habe zwei weitere Personen kontrolliert, die sich auf dem Areal aufhielten. Verletzt wurde niemand.

Ein Vertreter der Besetzer wollte am Telefon auf Anfrage keine Angaben machen zu der Gruppe, die sich Anglerfreunde nennt. Er sagte lediglich, das Ziel der Aktion sei es, im früheren Hotel wohnen zu bleiben.

Das ehemalige Hotel Angelfluh liegt direkt am Vierwaldstättersee. Es ist seit rund 20 Jahren nicht mehr im Betrieb. Gemäss Angaben der Besitzer ist das Gebäude baufällig. Das Grundstück gehört einer Erbengemeinschaft.

sda/zim