MEGGEN: Frauenfürze geben den Ton an

Viele Einzelmasken, laute Guuggenmusigen, feiner Risotto: Der Megger Umzug bot etwas fürs Auge, Ohr und für den Magen.

Drucken
Teilen
Für einmal konnte Zunftmeister Pascal Feucht sein Montageteam im Freien statt in der Werkstatt bestaunen. (Bild: Dominik Wunderli/Neue LZ)

Für einmal konnte Zunftmeister Pascal Feucht sein Montageteam im Freien statt in der Werkstatt bestaunen. (Bild: Dominik Wunderli/Neue LZ)

Klein, aber fein; so könnte man den Fasnachtsumzug in Meggen bezeichnen, der sich gestern Nachmittag von der Rüeggiswilstrasse über die Luzernerstrasse zum Dorfplatz wälzte. Mit 25 Nummern gehörte er nicht zu den grössten, bestimmt aber zu den originellsten Umzügen. Angeführt vom Froschwagen und dem Speaker, setzte sich der Umzug Punkt 15 Uhr in Bewegung, bereits freudig erwartet von überaus vielen Zuschauern.

Die Megger Häxe mit dem Sujet 30 Johr Die Megger Häxe. (Bild: Dominik Wunderli)
12 Bilder
Die Megger Häxe mit dem Sujet 30 Johr Die Megger Häxe. (Bild: Dominik Wunderli)
Frauenfurz Familiengruppe mit dem Motto Blaskappelle Frauenfurz. (Bild: Dominik Wunderli)
Frauenfurz Familiengruppe mit dem Motto Blaskappelle Frauenfurz. (Bild: Dominik Wunderli)
Die Döndlitätscher Meierskappel. (Bild: Dominik Wunderli)
Die Döndlitätscher Meierskappel. (Bild: Dominik Wunderli)
Frauenfurz Familiengruppe mit dem Motto Blaskappelle Frauenfurz. (Bild: Dominik Wunderli)
die Gruppe Peru mit dem Motto ZM Feucht's Montageteam. (Bild: Dominik Wunderli)
Die Leuechotzeler Lozärn. (Bild: Dominik Wunderli)
Die Leuechotzeler Lozärn. (Bild: Dominik Wunderli)
Die Leuechotzeler Lozärn. (Bild: Dominik Wunderli)
Lychnobia mit dem Sujet Ugh. (Bild: Dominik Wunderli)

Die Megger Häxe mit dem Sujet 30 Johr Die Megger Häxe. (Bild: Dominik Wunderli)

Hexen feiern Jubiläum

Mit einem Riesenwagen feierten die Megger Häxe ihr 30-Jahr-Jubiläum, gefolgt von der originellen Blaskapelle Frauefurz, eine Familiengruppe aus Küssnacht. Aufgelockert wurden die Gruppen durch viele Einzelmasken – und natürlich auch durch fünf Guuggenmusigen, die sich mit prachtvollen Kostümen präsentierten.

So zeigten sich unüberhörbar die Wäsmeli-Chatze, die Töndlitätscher aus Meierskappel, die Leuechotzeler aus Luzern und die beiden einheimischen Formationen Glögglifrösch und Cocoschüttler.

Gewerbeverein macht mobil

Auch der Lokalkolorit kam in Meggen nicht zu kurz. Herhalten für einen ausgezeichnete Wagen musste etwa das 101-jährige Zentralschulhaus. Und Zunftmeister Pascal Feucht konnte sein Montageteam für einmal im Freien statt in der Werkstatt bewundern.

Den wohl grössten Beitrag leistete der Gewerbeverein, indem sich fast alle Mitglieder mit Kind und Kegel auf originelle Weise präsentierten. So wundert es denn nicht, dass alle Nummern von den dankbaren Zuschauern freudig beklatscht wurden, bevor sich die Bevölkerung und Umzugsteilnehmer auf dem Dorfplatz zu Guuggenmusigklängen an einem heissen Risotto erlaben konnten.

Anton A. Oetterli

Schicken Sie uns Ihre Fasnachts-Bilder!

Sind Sie auch an der Fasnacht? Und haben Sie rüüdige Bilder geschossen? Dann laden Sie hier Ihr rüüdiges Fasnachts-Bild hoch, egal, ob es sich um einen Schnappschuss vom Umzug, einen besonders gelungenen Grend oder ein Bild von einer Fasnachtsparty handelt. Die Online-Redaktion veröffentlicht alle Leserbilder unter www.luzernerzeitung.ch/fasnacht, die Besten auch in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben.