MEGGEN: Jetzt wird das Haus Grünegg abgerissen

Die Tage der alten Megger Chauffeursvilla sind gezählt. Ersetzt wird sie wohl durch Terrassenwohnungen.

Drucken
Teilen
Das Haus Grünegg an der Kreuzbuchstrasse in Meggen. (Bild Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Das Haus Grünegg an der Kreuzbuchstrasse in Meggen. (Bild Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Am Montag fahren definitiv die Bagger auf: Zwei Bauarbeiter werden das Haus Grünegg an der Kreuzbuchstrasse 6 dem Erdboden gleich machen. Die Arbeiten dauern voraussichtlich eine Woche. Eine Abbruchbewilligung liegt vor, nachdem der Regierungsrat des Kantons Luzern Ende April entschieden hat, das dreistöckige, über 100-jährige ehemalige Chauffeurshaus nicht unter Denkmalschutz zu stellen.

Wie das Grundstück nach dem Abriss der baufälligen Villa bebaut wird, steht noch nicht fest. Geht es nach dem Eigentümer, dem in Kalifornien lebenden gebürtigen Megger Rudolf Scherer, wird die Parzelle mit dem unbebauten Nachbargrundstück an der Kreuzbuchstrasse 4 und einem dahinter liegenden Stück Landwirtschaftsland verschmolzen. Dies sagte Scherers Anwalt Benno Hafner auf Anfrage. Auf den gesamthaft 5810 Quadratmetern könnte eine Überbauung mit Terrassenwohnungen entstehen.

Emanuel Thaler

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Luzerner Zeitung.