MEGGEN: Kreuztrotte soll doch nicht verkauft werden

Der Verkauf der Liegenschaft Kreuztrotte in Meggen wird definitiv gestoppt. Der Gemeinderat gibt eine Studie zur künftigen Nutzung des schützenwerten Gebäudes in Auftrag.

Drucken
Teilen
Die Liegenschaft Kreuztrotte in Meggen. (Bild pd)

Die Liegenschaft Kreuztrotte in Meggen. (Bild pd)

Megger Gemeinderat hat entschieden, den Verkauf der Liegenschaft Kreuztrotte zu stoppen. Er sei «in der heutigen Situation nicht opportun und würdevon der Bevölkerung nicht verstanden», so heisst es in einer Medienmitteilung der Gemeinde Meggen.

Das Bauland eigne sich für diverse Nutzungen wie Gewerbe oder günstigen Wohnungsbau. Der Gemeinderat hat nun einen Studienauftrag erteilt. In einem ersten Schritt sollen gleichzeitig die ersten baulichen Projektschritte und die Anforderungen an die zukünftige Nutzung erarbeitet werden.

ost