MEGGEN: St. Charles Hall öffnet die Türen

Am Samstag und Sonntag finden in der Villa St.Charles Hall in Meggen zwei Tage der offenen Tür statt. Die Villa wurde umfassend renoviert und lässt sich nun besichtigen.

Drucken
Teilen
Die Villa St. Charles Hall in Meggen erstrahlt in neuem Glanz. (Bild: pd)

Die Villa St. Charles Hall in Meggen erstrahlt in neuem Glanz. (Bild: pd)

Eine Bilderschau informiert über die getätigten Renovationen in der Villa sowie über die Geschichte des Hauses. Es finden auch Führungen durch die Räumlichkeiten statt. Die Villa ist mit vielen Kunsgegenständen und wertvollen Möbeln eingerichtet und verfügt über prächtige Räume.

<%IMG id="569298" title="Besucher bestaunen die Decke und kunstvolle Einrichtung in der Villa St. Charles Hall in Meggen."%>

50-jähriges Jubiläum

Dieses Jahr feiert die private Stiftung St. Charles Hall das 50-jährige Bestehen. Die Stiftung wurde gegründet nach dem Ableben des letzten kinderlosen Besitzerpaars 1963. Die Villa ging in den Besitz der Stiftung über. Seither finden in der St. Charles Hall Empfänge und kulturelle Veranstaltungen statt. Laut den Statuten der Stiftung, soll die Villa eine Stätte der Begegnung von Luzernischen und Schweizerischen Behörden und Institutionen sein. Weiter soll das Anwesen einem kunstinteressierten Publikum zugänglich gemacht werden.

pd/spe
<%STS id="3561" title="St. Charles Hall in Meggen"%>

Hinweis: Geöffnet für die Interessierten ist die Villa am Samstag, 29. Juni 2013 und Sonntag, 30. Juni 2013, jeweils von 10.00 bis 14.00 Uhr

Luzern: Die Prachtsvilla feiert den 50. Geburtstag

Besucher bestaunen die Decke und kunstvolle Einrichtung in der Villa St. Charles Hall in Meggen. (Bild: pd)

Besucher bestaunen die Decke und kunstvolle Einrichtung in der Villa St. Charles Hall in Meggen. (Bild: pd)