Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

MEGGEN: Steuerrabatt von 15 Prozent genehmigt und Gemeinderätinnen verabschiedet

Am Montag hat in Meggen die Rechnungs-Gemeindeversammlung stattgefunden. Dabei haben die Stimmberechtigten allen Anträgen des Gemeinderates zugestimmt. Demnach gibt es auf die ordentlichen Steuern 2016 einen Rabatt von 15 Prozent. Zwei abtretende Gemeinderätinnen wurden geehrt.
Der Megger Gemeindepräsident Urs Brücker würdigte an der Gemeindeversammlung die Verdienste der beiden abtretenden Gemeinderätinnen Jacqueline Kopp (links) und Mirjam Müller-Bodmer. (Bild: pd)

Der Megger Gemeindepräsident Urs Brücker würdigte an der Gemeindeversammlung die Verdienste der beiden abtretenden Gemeinderätinnen Jacqueline Kopp (links) und Mirjam Müller-Bodmer. (Bild: pd)

Am Montag haben sich in Meggen 117 Stimmberechtigte zur Gemeindeversammlung eingefunden. Diese stimmten dem vom Gemeinderat beantragten Steuerrabatt auf die ordentlichen Steuern 2016 mehrheitlich zu. Der Vorschlag war die Reaktion auf den Ertragsüberschuss von 8,3 Millionen Franken in der Rechnung von 2015. Die Controlling-Kommission habe sich kritisch dazu geäussert, teilt die Gemeinde am Dienstag mit. Präsident Alain Rogger habe festgehalten, der Steuerfuss sei hinsichtlich der Zukunft zu thematisieren und die Rabattgewährung müsse kritisch analysiert werden.


Auch die Investitionsrechnung der Einwohnergemeinde Meggen genehmigten die Answesenden. 2015 hat Meggen insgesamt 9 Millionen Franken investiert. Die grössten Investitionen sin in die Wasserversorgung mit über 3 Mio. Franken geflossen, gefolgt von den Schulliegenschaften im Verwaltungsvermögen mit 1,4 Mio. Franken. Darin enthalten sind die Schlussabrechnung des Kindergartens Sentibühl, die Lüftungsanlage der Sporthalle sowie die Planung der Schulanlagen Hofmatt. Zum kantonalen Finanzausgleich trägt die Gemeinde Meggen 5.1 Millionen Franken bei.

An der Versammlung wurden auch die beiden abtretenden Gemeinderätinnen Jacqueline Kopp und Mirjam Müller-Bodmer gewürdigt und verabschiedet. Kopp war 16 und Müller-Bodmer 12 Jahre im Gemeinderat tätig.

pd/spe

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.