Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

MEGGEN: Wirbel um Hochstammobstbäume auf dem Golfplatz

Ein Schild hat unlängst Spaziergänger verunsichert. Darauf wird angekündigt, dass gewisse Obstbäume demnächst gefällt werden müssten. Ein schlechter Scherz – vielleicht mit juristischen Folgen.
Sandra Monika Ziegler
Die Hochstammobstbäume auf dem Golfareal bleiben stehen und werden weiterhin gepflegt. (Bild: Dominik Wunderli (Meggen, 24. April 2018))

Die Hochstammobstbäume auf dem Golfareal bleiben stehen und werden weiterhin gepflegt. (Bild: Dominik Wunderli (Meggen, 24. April 2018))

Aufschrei in Meggen: Spaziergänger und Golfer sahen auf dem Golfplatz ein Schild, auf dem das Fällen etlicher Hochstammobstbäume angekündigt wurde. Mehrere Personen meldeten dies unserer Zeitung. Schuld an der angekündigten Fällaktion sei der Gemeinderat. Dies, weil er auswärtigen Bauern, die das Land gepachtet hatten, keinen Zustupf zahlt. Doch was steckt tatsächlich hinter den Schildern? Auf Nachfrage heisst es bei der Gemeinde Meggen, dass es sich um eine Fehlinformation handle – der Gemeinderat gibt Entwarnung.

Fast alle bei der gemeldeten Aktion markierten Bäume stehen im Perimeter des Golfareals. Für die Pflege und den Erhalt dieser Bäume bestehen Auflagen. Bei Widerhandlung müssten baupolizeiliche und rechtliche Schritte geprüft werden. Der Gemeinderat sei sehr befremdet und verurteilt die Aktion, welche über das Wochenende vom 21./22. April stattfand, sagt Gemeindepräsident Urs Brücker (GLP). Offenbar wurden die Schilder von «auswärtigen Bewirtschaftern» auf dem Areal des Golfplatzes Meggen aufgestellt.

Freiwillige Zahlungen für Hochstammbäume

Die Aktion erweckte den Eindruck, der Gemeinderat Meggen setze sich nicht für Hochstammobstbäume ein und lasse eine Fällung einfach zu. Dabei sei das Gegenteil der Fall. Urs Brücker: «Die Gemeinde Meggen und Golf Meggen AG werden sich weiterhin für den Erhalt und Ersatz von Hochstammbäumen einsetzen.»

Meggen gehört zu den wenigen Gemeinden, die sich auch finanziell für Hochstammobstbäume einsetzt. Die Gemeinde bezahlt freiwillig kommunale Hochstammbeiträge für Bäume auf Landwirtschaftsflächen: Das sind pro Baum und Jahr 35 Franken. Mit der Beschränkung auf einheimische Bauern und direkt zahlungsberechtigte Bauern soll die zunehmende Verpachtung von Flächen an auswärtige Bewirtschafter gebremst werden, um so den Gülle- und Futtertourismus zu verhindern. Zudem sollen von diesen Steuergeldern die Landwirte der eigenen Gemeinde profitieren.

Seit 1996 flossen so gegen zwei Millionen Franken in die Megger Landwirtschaft, teilt der Gemeinderat mit. Zudem wurden in den letzten Jahren auch mehrmals Pflanzaktionen für Hochstammbäume freiwillig und grosszügig mitfinanziert. So zum Beispiel in den Jahren 2010 und 2012 als mehr als 300 Hochstamm-Obstbäume vergünstigt an Landwirte abgegeben wurden. Jährlich investiert die Gemeinde Meggen an die 70 000 Franken in den Erhalt und die Pflege der Hochstammobstbäume. Zudem unterstützt auch der Bund mit seiner Agrarpolitik deren Erhalt.

Meggen hält an Praxis fest

Die Pflegebeiträge des Bundes machen je nach Programm bis zu 55 Franken pro Baum aus. Von dieser Förderung können alle direktzahlungsberechtigten Bauern profitieren, auch für Bäume ausserhalb des Betriebsstandortes. Dies gilt somit auch für auswärtige Bewirtschafter von Golfflächen und den darauf stehenden Bäumen, sofern diese von Bund und Kanton als direktzahlungsberechtigt anerkannt sind.

Die Gemeinde hält an ihrer Praxis weiterhin fest, so Urs Brücker. Und auch die Golf Meggen AG werde sich weiterhin für den Erhalt und Ersatz von Hochstammbäumen einsetzen. Die Schilder sind mittlerweile entfernt worden, die Bäume stehen weiterhin. Ob derjenige, der die Schilder aufgestellt hat, belangt wird, ist noch nicht bestimmt.

Sandra Monika Ziegler

sandra.ziegler@luzernerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.