Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

MEGGEN: Zivilschutzanlage wird zur Notunterkunft

Die Gemeinde Meggen nimmt bis zu 50 Asylbewerber auf. Dies befristet auf höchstens ein Jahr. Sie werden in der Zivilschutzanlage Huob untergebracht, die sich beim Werkhof und in der Nähe des Polizeipostens befindet. Dies bestätigte Gemeindepräsident Urs Brücker auf Anfrage unserer Zeitung.
Bis zu 50 Asylbewerber sollen ein Jahr lang in der Zivilschutzanalge Huob in Meggen untergebracht werden. (Bild: Keystone (Symbolbild))

Bis zu 50 Asylbewerber sollen ein Jahr lang in der Zivilschutzanalge Huob in Meggen untergebracht werden. (Bild: Keystone (Symbolbild))

Die Gemeinde ist Besitzerin der Zivilschutzanlage Huob und hat diese als Standort für die Asylunterkunft ausgewählt. Dies, weil es laut Brücker nicht möglich ist, die vom Kanton zugewiesenen 22 weiteren Asylbewerber an anderen Orten unterzubringen. Heute leben fünf Asylbewerber in Meggen. Gemäss Verteilschlüssel des Kantons müsste die Gemeinde aber 27 aufnehmen.

Die Zivilschutzanlage ist ein aktiver Stützpunkt der Zivilschutzorganisation Emme. Es ist vorgesehen, die Notunterkunft Mitte Oktober in Betrieb zu nehmen. Für die Nutzung als Notunterkunft sind bauliche Anpassungen bei sanitären Anlagen oder Kochgelegenheiten nötig. Dafür ist der Kanton zuständig. Wie hoch die Investitionen sind, ist noch nicht klar. Weiter wird ein Sicherheitskonzept erstellt, das sensible Zonen, wie etwa Schulen umfasst.

Die Gemeinde ist kurz davor, mit dem Kanton eine Vereinbarung für die Nutzung der Zivilschutzanlage abzuschliessen. Diese beinhaltet auch eine Abmachung, dass die Gemeinde nach der Schliessung der Unterkunft während drei Jahren von weiteren Zuweisungen durch den Kanton verschont bleibt.



cgl

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.