Megger sagen deutlich Ja zum «Sunneziel»

Die Megger Stimmbevölkerung hat der Teiländerung Ortsplanung «Sunneziel» deutlich zugestimmt. 94 Prozent legten ein Ja in die Urne.

Drucken
Teilen
Blick auf Meggen (Bild: PD)

Blick auf Meggen (Bild: PD)

Wie die Gemeindekanzlei Meggen in einer Mitteilung schreibt, gab es 2369 Ja-Stimmen (94 Prozent) und 150 Nein-Stimmen (6 Prozent). Somit stimmten die Megger dem Erweiterungsprojekt des Alters- und Pflegeheims «Sunneziel» zu. Eine Teiländerung der Ortsplanung kann vorgenommen werden. Die Stimmbeteiligung lag bei 54 Prozent.

Kernstück des Ausbaus ist ein neues Nebengebäude auf dem angrenzenden Grundstück an der Luzernerstrasse. Um dies zu ermöglichen, muss erst das betreffende Grundstück von der dreigeschossigen Wohn- und Geschäftszone in die Zone für öffentliche Zwecke umgezont werden.

Das neue Gebäude mit drei Obergeschossen soll dereinst 21 Alterswohnungen mit Zweieinhalb- und Dreieinhalbzimmern beherbergen. Im Erdgeschoss ist eine Gemeinschaftspraxis geplant, die dem Alterszentrum wie auch der Allgemeinheit zur Verfügung steht.

Das 1600 Quadratmeter grosse Grundstück hat die private Stiftung Alterssiedlung Meggen, Trägerin des Sunneziels, unlängst erworben. Heute stehen dort die Liegenschaften Luzernerstrasse 35 und 37. Diese würden zu Gunsten des Neubaus abgebrochen.

pd/ks