Mehr Kosmetik in Luzerner Altstadt

Es tut sich was in der Luzerner Altstadt: Wo einst der Schuh Riesen für passendes Schuhwerk hauste, zieht bald ein Geschäft für Kosmetik und Koffer ein. Bis Ende Februar ist noch das Modehaus Schild an der Kramgasse geöffnet, aufs Frühjahr soll es dort dann heimelig werden. 

Sandra Monika Ziegler
Drucken
Teilen
Anstelle des Modegeschäfts Schild zieht bald der Maxi Bazar ein. (Bild: Dominik Wunderli (Luzern, 12. Mai 2017))

Anstelle des Modegeschäfts Schild zieht bald der Maxi Bazar ein. (Bild: Dominik Wunderli (Luzern, 12. Mai 2017))

Das Schuhhaus Riesen in der Luzerner Altstadt ist Geschichte. Und die Idee, dass sich dort ein Gastrobetrieb einmieten könnte, hat sich in Luft aufgelöst. Denn im kommenden Februar wird am Stiefelplatz die Minhua Hotel Management GmbH aktiv.

Im Erd- und im Untergeschoss werden Kosmetik und Koffer verkauft, wie Toni Cheng von der Minhua GmbH auf Anfrage erklärt. «Wir führen in Interlaken seit fünf Jahren ein Geschäft und expandieren jetzt in die Luzerner Altstadt.» Mit dem Angebot sollen asiatische Gruppen angesprochen werden, so Cheng.

Kleiner Preis und Maxi Angebot

Und ein weiterer Wechsel steht auch an der Kramgasse an: Auf «Schild»  folgt im Frühjahr die französische Kette Maxi Bazar. Damit eröffnet die Kette die zweite Filiale in der Deutschschweiz. Weitere Ableger sind in Langenthal, Zug, Winterthur und Ostermundigen geplant.

«Wir bieten alles für zu Hause, vom Akku-Bohrer, zur Badzimmereinrichtung über Kleinmöbel zur Partyutensilien und Geschenken», erklärt Nicolas Probst, Direktion Maxi Bazar Schweiz. Gestartet werde mit 12 bis 15 Angestellten, einige der Mitarbeiter werden von «Schild» übernommen, so Probst weiter. (sam)

DETAILHANDEL: Der Name Schild verschwindet aus der Modewelt

Die Migros legt seine Modeketten Globus, Herren Globus und Schild unter der Dachmarke Globus zusammen. Die Namen Schild und Herren Globus verschwinden. In der Zentrale in Spreitenbach führt die Reorganisation zum Abbau von rund 80 der 400 Stellen.