Mehr Sicherheit für Fussgänger in Kriens gefordert

In der Stadt Kriens gebe es mehrere unübersichtliche Fussgängerstreifen, kritisiert Räto Camenisch (SVP). Das soll sich ändern.

Stefan Dähler
Drucken
Teilen

Der Krienser Stadtrat soll alle Fussgängerstreifen auf dem Stadtgebiet «auf ihre Gefährlichkeit» überprüfen. Das fordert Einwohnerrat Räto Camenisch (SVP) in einem Postulat. Hintergrund ist der tödliche Unfall Ende Dezember auf einem Fussgängerstreifen an der Obernauerstrasse.

Es gebe in Kriens mehrere Fussgängerstreifen, die unübersichtlich seien, so Camenisch. Allenfalls rennt er mit seinem Vorstoss aber offene Türen ein. Im aktuellen Aufgaben- und Finanzplan der Stadt sind bis 2021 jährlich 250000 Franken für die Sanierung von Fussgängerstreifen eingeplant. (pd/std)

Kriens: Fussgängerin nach Kollision mit Auto verstorben

Am Montagmorgen ist es an der Obernauerstrasse in Kriens zu einem Unfall zwischen einer Fussgängerin und einem Auto gekommen. Die Frau erlitt beim Unfall derart schwere Verletzungen, dass sie noch auf der Unfallstelle verstarb.