Mehrere hundert Franken Schaden: Minderjähriger gestand Sachschaden auf Friedhof in Rain

Vergangene Woche kam es auf dem Friedhof der St. Jakobuskirche in Rain zu Sachbeschädigungen. Die Luzerner Polizei hat den Fall mittlerweile geklärt.

Hören
Drucken
Teilen

(avd) Auf dem Friedhof bei der Pfarrkirche St. Jakobus in Rain ist es letzte Woche zu mehreren Sachbeschädigungen gekommen. Die Luzerner Polizei meldete am Dienstag, dass diese Sachbeschädigungen aufgeklärt werden konnten. Auf Nachfrage sagt Christian Bertschi, Chef Kommunikation der Luzerner Polizei: «Es hat sich eine minderjährige Person gemeldet, welche die Sachbeschädigungen einräumte. Es liegt kein religiöses Motiv vor, und die Sachbeschädigungen haben nichts mit dem Friedhof als Ort der Totenruhe zu tun.»

Zu einem juristischen Nachspiel dürfte es laut Bertschi trotz Anzeigen wegen Störung des Totenfriedens und wegen Sachbeschädigung nicht kommen, da der mutmassliche Täter nicht strafmündig sei. Möglich sei, dass sich die Eltern des Buben bilateral mit den Betroffenen auf Schadenersatz einigen können. Der Schadensbetrag beträgt einige hundert Franken.

Mehr zum Thema