Mehrgenerationen-Quartier in Hitzkirch: Verband lädt zu Austausch

In Hitzkirch soll ein Quartier mit Alters-, Familien- und Single-Wohnungen entstehen. Nun soll sich die Bevölkerung in einem Workshop zum Projekt einbringen.

Drucken
Teilen

Am Montag, 4. Februar 2019, findet in Hitzkirch ein moderierter Workshop zum Projekt «Stöcklimatt» statt. Er soll Interessierten die Gelegenheit geben, sich zu informieren und sich persönlich einzugeben. Die Veranstaltung dauert von 19 bis 22 Uhr und wird im Pfarreiheim Hitzkirch durchgeführt.

Wohngemeinschaften als Option

Ziel des Gemeindeverbands Chrüzmatt Hitzkirchertal ist es, mit dem Projekt Stöcklimatt ein Mehrgenerationen-Quartier zu konzipieren. Dieses soll neben dem Alters- und Pflegeheim Chrüzmatt entstehen. Stattdessen soll auf den Ausbau des «Chrüzmatt» verzichtet werden. Die genaue Zahl der Wohnungen ist noch offen. Klar ist, dass 70 Prozent für ältere Personen, 20 Prozent für Familien und 10 Prozent für Alleinstehende reserviert werden sollen. Denkbar seien auch Wohngemeinschaften von älteren Personen oder Personen mit Einschränkungen, wie es in der Mitteilung des Gemeindeverbands heisst.

Das Projekt «Stöcklimatt» ist von den Verbandsgemeinden Aesch, Altwis, Ermensee, Hitzkirch (inklusive Hämikon, Müswangen, Gelfingen, Sulz und Retschwil) sowie Schongau genehmigt worden, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Nun sollen mit dem Workshop die Bedürfnisse der Bevölkerung eingeholt werden, wie es in der Mitteilung weiter heisst. (pd/rt)

Hinweis: Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter: www.stoecklimatt-hitzkirch.ch