Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kolumne

Diesem Arbeiter ist ein veritabler Fehler unterlaufen

STPO statt STOP und warum der Scheinwerfer oft schweinisch wird. Das erklärt unser Korrektor Peter Vonwil kurz vor seiner Pensionierung.
Peter Vonwil
Bei der Beschriftung der Strasse ist einem Arbeiter ein kleiner Fehler unterlaufen. (Bild: Peter Vonwil (Dietwil, 1978))

Bei der Beschriftung der Strasse ist einem Arbeiter ein kleiner Fehler unterlaufen. (Bild: Peter Vonwil (Dietwil, 1978))

Peter Vonwil. Bild: Pius Amrein (Luzern, 4. Mai 2017)

Peter Vonwil. Bild: Pius Amrein (Luzern, 4. Mai 2017)

Nein, nein, diesen Fehler habe ich nicht selbst verbrochen. Es ist bloss der grösste Fehler, den ich je entdeckt habe. Etwas weniger als einen Meter hoch sind die Buchstaben, mit deren Reihenfolge der Strassenarbeiter so seine Mühe hatte. Im Freiämter Dorf Dietwil war es im Jahr 1978, als die Beschriftung erneuert werden musste. Ich war zu diesem Zeitpunkt seit gut einem Jahr als Korrektor tätig. Seither sind mir viele weitere kleine und grössere Fehler «über den Weg» gelaufen. Meistens habe ich für Zeitungen gearbeitet, seit 1996 für die «Luzerner Zeitung».

Grob geschätzt, habe ich etwa zwei Millionen Fehler eliminiert. Hätte ich immer alle gesehen, wären es noch mehr gewesen, aber auch ein Korrektor ist nicht fehlerfrei. Zu Beginn der Berufslaufbahn ist mir ein Fehler unterlaufen, der mich immer noch verfolgt. Das Wort Schweinwerfer – na, den Fehler entdeckt? – habe ich übersehen. Es ist seither mein Lieblingsfehler; unglaublich, wo ich diesen überall entdeckt habe: in Tageszeitungen, in einem Roman, zweimal im Migrosmagazin und auch in einer Einblendung in der Fernsehsendung «10 vor 10» sowie in der Betriebsanleitung meines Autos. Ja, gibt’s denn keine Korrekturprogramme? Mein Word-Programm jedenfalls hat auch keine Einwände gegen das Wort. Als Erklärung für die Entstehung dieses Fehlers kann man die Nähe der Buchstaben w und e auf der Tastatur annehmen.

Zurück zur STPO-Markierung (hier hat mein Rechtschreibprogramm zu STOPP gewechselt!) in Dietwil. Es dauerte einige Tage, bis die korrigierte Version die Autofahrer zu Vorsicht mahnte. Für mich heisst es nun auch STOP. Auf Ende Jahr gehe ich vorzeitig in Pension. Ich hatte in den über 40 Jahren im Beruf mehrere Umwälzungen zu gewärtigen. Gab es Ende der Neunzigerjahre noch einen Hype um die neue Rechtschreibung, habe ich jetzt das Gefühl, dass das korrekte Schreiben vom Publikum immer weniger verlangt wird. Internet und Gratiszeitungen machen es vor, abonnierte Produkte werden mit einer Qualitätskontrolle zu teuer. Ich freue mich, dass ich mich nicht mehr darum kümmern muss – ich wende mich jetzt noch mehr der Fotografie zu.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.