Menzberg: Umzug mit Überflieger

Nationalrat Ruedi Lustenberger mit seinem Kampf für einheimische Fenster und eine 22 Meter lange Tanne: Sie waren die Stars im Umzug.

Monika Van De Giessen
Drucken
Teilen
Grosse Fasnacht in Menzberg. (Bild: Monika van de Giessen / Neue LZ)

Grosse Fasnacht in Menzberg. (Bild: Monika van de Giessen / Neue LZ)

Viel drehte sich am Umzug in Menzberg um regionales Geschehen, aber auch lokale und nationale Ereignisse folgten sich ununterbrochen. Schränzende Guuggenmusigen, originelle Wagen und viele Einzelmasken verliehen dem Umzug eine spezielle Note.

Viel Aufsehen erregte der Wagen der Polupo Gigezunft Doppleschwand. Diese machte sich den Einkaufstourismus des Bundesrates zum Thema. Zur Erinnerung: Der Aufruhr war gross in Bundesbern, als es darum ging, im Bundeshaus neue Fenster einzubauen. Nicht etwa Schweizer Fenster, sondern Fenster, die aus Tschechien importiert wurden. «För anderhalb Millione tuet de Bundesroot sech ned geniere, fürs Bundeshuus Tschechie-Fenschter z importiere. D Stüüre triebt mer be de Schwiizer Schriener y, ganz klar, so öppis sett verbotte sy», stellte sich Polupo Gigezunft klar hinter ihren Nationalrat Ruedi Lustenberger aus Romoos. Denn dieser, seines Zeichens Schreinermeister und Präsident der Schweizer Schreinermeister, konnte es kaum glauben, was da geschah.

Bild: Monika van de Giessen / Neue LZ
18 Bilder
Bild: Monika van de Giessen / Neue LZ
Bild: Monika van de Giessen / Neue LZ
Bild: Monika van de Giessen / Neue LZ
Bild: Monika van de Giessen / Neue LZ
Bild: Monika van de Giessen / Neue LZ
Bild: Monika van de Giessen / Neue LZ
Bild: Monika van de Giessen / Neue LZ
Bild: Monika van de Giessen / Neue LZ
Bild: Monika van de Giessen / Neue LZ
Bild: Monika van de Giessen / Neue LZ
Bild: Monika van de Giessen / Neue LZ
Bild: Monika van de Giessen / Neue LZ
Bild: Monika van de Giessen / Neue LZ
Bild: Monika van de Giessen / Neue LZ
Bild: Monika van de Giessen / Neue LZ
Bild: Monika van de Giessen / Neue LZ
Bild: Monika van de Giessen / Neue LZ

Bild: Monika van de Giessen / Neue LZ

Ums Milchkontingent ging es bei der Gruppe der Musikgesellschaft Menzberg. Bauern würden beim Jassen mehr verdienen als beim Melken. «S Chaos komplett, de Möuchmärt kapott, jede Milchverarbeiter macht waser wott». Der Sportclub Menzberg thematisierte das Dopinggeständnis des US-amerikanischen Radsportlers Lance Armstrong. «Wotsch de erfolgrichscht Drohtesu-Pilot sy, so deck dech johrelong y mit viel Chemie». Auch Ottmar Hitzfelds Stinkefinger war ein Thema.

Tanne wird versteigert

Man staunt immer wieder ob der geballten Ladung Ideen und der aufwendig gestalteten Sujets, die da durch das Dorf paradierten. Alle drei Jahre findet in Menzberg ein Fasnachtsumzug statt, alternierend mit Romoos und Menznau. Unter den rund 700 Besuchern war auch Irene Bättig. Ihr hat der Wagen mit der 22 Meter langen Tanne am besten gefallen. «Das ist urchig und zeigt Natur pur», verriet sie.
Diese Tanne wurde im Anschluss an den Fasnachtsumzug versteigert. «Das ist bei uns so Tradition», erklärte Daniel Suppiger, Präsident des Fasnachtsvereins Menzberg.

 

Schicken Sie uns Ihre Fasnachts-Bilder!

Sind Sie auch an der Fasnacht? Und haben Sie rüüdige Bilder geschossen? Dann laden Sie hier Ihr rüüdiges Fasnachts-Bild hoch, egal, ob es sich um einen Schnappschuss vom Umzug, einen besonders gelungenen Grend oder ein Bild von einer Fasnachtsparty handelt. Die Online-Redaktion veröffentlicht alle Leserbilder unter www.luzernerzeitung.ch/fasnacht, die Besten auch in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben.