MENZNAU: Markierungspfosten-Rammer: Ein Junglenker

Am Samstagabend wurden auf der Nebenstrasse Menznau–Menzberg rund dreissig Strassenmarkierungspfosten umgefahren. Wegen der Medienpublikation hat sich nun der Fehlbare gemeldet.

Drucken
Teilen

Aufgrund des Zeugenaufrufs hat sich der 18-jährige Fahrzeuglenker der Polizei gestellt und zugegeben, die Markierungspfosten umgefahren zu haben, wie es in einem Communiqué heisst. Er wird an das Amtsstatthalteramt Willisau zur Anzeige gebracht.

Der Junglenker hatte am Samstagabend, 26. Dezember, auf der Strecke Menznau–Menzberg auf beiden Strassenseiten rund dreissig Strassen-Markierungspfosten sowie mehrere, orange Winterdienststangen umgefahren. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Franken.

scd/ana