Menznau
Seil gerissen: Ein Mann nach Unfall bei Waldarbeiten schwer verletzt

Am Dienstagnachmittag ereignete sich bei Waldarbeiten in Menznau ein Arbeitsunfall. Ein 52-jähriger Mann wurde dabei erheblich verletzt. Er wurde von einem Rettungshelikopter in ein Spital geflogen.

Drucken

Am Dienstagnachmittag, 4. Januar 2022, kam es in Menznau bei Waldarbeiten zu einem Unfall. Die Luzerner Polizei schreibt in einer Mitteilung, dass ein 52-jähriger Mann dabei schwere Verletzung erlitt.

Was ist passiert? Nach dem Fällen einer Tanne rutschte diese im steilen Gelände. Dabei riss ein Drahtseil, welches vorgängig an einem Seilzug installiert wurde. Das Seil schleuderte zurück und dürfte den Mann am Kopf getroffen haben, heisst es in der Mitteilung.

Durch eine weitere Person, welche den Unfall beobachtet hat, wurde umgehend Hilfe angefordert. Der Verunfallte wurde von mehreren Einsatzkräften im steilen Gelände geborgen. Danach wurde er von einem Rettungshelikopter in ein Spital geflogen, wie die Luzerner Polizei schreibt.

Im Einsatz standen die Feuerwehr Menznau, der Rettungsdienst 144, ein Rettungshelikopter der Alpine Air Ambulance (AAA) und Einsatzkräfte der Luzerner Polizei. (jwe)