Mietzins ab 742 Franken

Drucken
Teilen

Stiftung Die Gemeinnützige Stiftung für preisgünstigen Wohnraum Luzern (GSW) wurde 1984 von der Stadt Luzern, der Luzerner Kantonalbank und mehreren Baugenossenschaften gegründet.

Seitdem konnten zahlreiche Liegenschaften, mehrheitlich in städtischem Besitz, im Baurecht übernommen werden. Heute verfügt die GSW über 20 Liegenschaften mit über 365 Wohnungen. Es handelt sich um 11/2- bis 4-Zimmer-Wohnungen mit durchschnittlichen Mietpreisen von 742 bis 1207 Franken. Die GSW berücksichtigt Personen, die spezifische Zugangsprobleme zum normalen Wohnungsmarkt haben, darunter Familien und Alleinerziehende mit tiefem Einkommen oder Sozialhilfeempfänger. Bei der Besetzung der Wohnungen wird darauf geachtet, dass die Liegenschaft möglichst durchmischt, das heisst von unterschiedlichen Mietern aus diesen Personengruppen genutzt wird. Bernhard Kobler, früherer CEO der Luzerner Kantonalbank, ist seit 2015 Präsident der Stiftung GSW.

Hinweis

www.gsw-luzern.ch