Migranten starten neue SP-Gruppe

Drucken
Teilen

Am vergangenen Dienstag wurde in Luzern die Gruppe SP MigrantInnen gegründet. Gemäss einer Mitteilung versteht sich die Gruppe als «Teil der sozialdemokratischen Gleichstellungsbewegung». Man setzte sich unter anderem für eine verstärkte politische Partizipation von Menschen mit Migrationshintergrund ein. Die Gruppe ist eine Sektion der SP MigrantInnen Schweiz. Der Vorstand soll fünfköpfig sein, drei Personen wurden bereits gewählt. Es sind dies David Sanchez (Projektleiter, Luzern), Tania Teixeira (Rechtsanwältin, Luzern) und Nila Manikgavasakar (Betriebswirtin, Kriens). (red)