Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

14'000 Franken Preisgeld für Luzerner Nachwuchs-Perkussionisten

Vom 20. bis 22. November fand in Zürich der Instrumentalmusik-Wettbewerb 2018 des Migros-Kulturprozent statt. Von den 43 zugelassenen Nachwuchsmusikern wurden 14 ausgezeichnet und erhielten je 14'400 Franken Preisgeld. Einer von ihnen ist der Perkussionist Luca Staffelbach (22) aus Altishofen.
Raphael Zemp
Luca Staffelbach (22) aus Altishofen ist diesjähriger Migros-Kulturprozent-Preisträger. Derzeit studiert er klassisches Schlagzeug an der Zürcher Hochschule der Künste. (Bild: Corinne Glanzmann (Altishofen 9. Juni 2017))

Luca Staffelbach (22) aus Altishofen ist diesjähriger Migros-Kulturprozent-Preisträger. Derzeit studiert er klassisches Schlagzeug an der Zürcher Hochschule der Künste. (Bild: Corinne Glanzmann (Altishofen 9. Juni 2017))

Es ist das Verdikt einer sechsköpfigen und hochkarätigen Jury: Perkussionist Luca Staffelbach aus Altishofen spielt ausserordentlich gut. So gut, dass er als einer von 14 Nachwuchsmusikern am diesjährigen Instrumentalmusik-Wettbewerb des Migros-Kulturprozent ausgezeichnet worden ist. Dotiert ist dieser mit 14'400 Franken. Gesamthaft hat die Migros so mehr als 200'000 Franken an musikalische Nachwuchstalente ausgeschüttet.

Staffelbach ist «glücklich und überrascht» als er von unserer Zeitung kontaktiert erstmals vom Preisgewinn erfährt. Damit habe er nicht gerechnet, wohl aber darauf gehofft. Was er mit den über
14'000 Franken Preisgeld anfangen wolle? «Diese werde ich wohl für die Anschaffung von Instrumenten verwenden.» Noch könne er auf jene der Hochschule zurückgreifen. «Damit ist aber spätestens nach dem Studienende Schluss.»

Schon mit 12 Jahren Schweizer Meister

Staffelbach studiert seit vergangenem Jahr klassisches Schlagzeug an der Zürcher Hochschule der Künste und ist in der Region kein Unbekannter: Als Lokalmatador hat er etwa wiederholt Spitzenplätze belegt am Schweizer Drummer- und Perkussionswettbewerb in Altishofen. 2009 heimste Staffelbach gar den Schweizer Meister ein in der Kategorie Klassik-Platten – mit gerade einmal 12 Jahren.

Am diesjährigen Migros-Nachwuchswettbewerb haben nicht weniger als
43 Kandidaten aus dem In- und Ausland teilgenommen. Sie eint, dass sie seit mindestens vier Jahren in der Schweiz leben, maximal 25 Jahre alt sind und ein Instrument spielen, das in der Schweiz auf Hochschulniveau unterrichtet wird.

Migros hat über 40 Millionen in Nachwuchs investiert

Das Migros-Kulturprozent fördert seit 1969 Schweizer Nachwuchskünstler. Nebst der Instrumentalmusik finden auch in den folgenden Sparten jährlich Wettbewerbe statt: Bewegungstheater, Gesang, Kammermusik, Schauspiel und Tanz. Bisher hat die Migros so rund 3000 vielversprechende Talente unterstützt mit insgesamt
41 Millionen Franken. (zar)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.