MILITÄRFLUGPLATZ: Flugplatz Emmen öffnet seine Pforten

Zum letzten Mal konnten Interessierte vor 23 Jahren einen Blick hinter die Kulissen auf dem Militärflugplatz Emmen werfen. Dieses Wochenende ist es nun wieder einmal soweit – der Militärflugplatz lädt zur Besichtigung.

Drucken
Teilen
Paul Jäger (links), OK-Präsident der Tage der Öffentlichkeit auf dem Flugplatz Emmen und Oberst Peter Rohrer, Flugplatzkommandant Emmen mit einem Tiger Flugzeug der Patrouille Suisse. (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)

Paul Jäger (links), OK-Präsident der Tage der Öffentlichkeit auf dem Flugplatz Emmen und Oberst Peter Rohrer, Flugplatzkommandant Emmen mit einem Tiger Flugzeug der Patrouille Suisse. (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)

Zum Tag der Öffentlichkeit lädt das Flugzeugkommando Emmen am Freitag und Samstag zur Flugplatzbesichtigung ein. Das Programm reicht von einer Löschwagen-Demo bis hin zur Demo der Patrouille Suisse um 15 Uhr.

Bild: Neue LZ (Archiv)
17 Bilder
Bild: Neue LZ (Archiv)
Bild: Neue LZ (Archiv)
Bild: Neue LZ (Archiv)
Bild: Neue LZ (Archiv)
Bild: Neue LZ (Archiv)
Bild: Neue LZ (Archiv)
Bild: Neue LZ (Archiv)
Bild: Neue LZ (Archiv)
Bild: Neue LZ (Archiv)
Bild: Neue LZ (Archiv)
Bild: Neue LZ (Archiv)
Bild: Neue LZ (Archiv)
Bild: Neue LZ (Archiv)
Bild: Neue LZ (Archiv)
Bild: Neue LZ (Archiv)
Bild: Neue LZ (Archiv)

Bild: Neue LZ (Archiv)

Tage der Öffentlichkeit: Das ganze Programm. (Bild: zvg)

Tage der Öffentlichkeit: Das ganze Programm. (Bild: zvg)

Um unbeschwert zum Flugplatz in Emmen zu gelangen, werden Gratis-Shuttle-Busse ab den Bahnhöfen Emmenbrücke, Gersag und Waldibrücke eingesetzt. Parkplätze kosten 10 Franken.

Anlässlich der Tage der Öffentlichkeit werden auf dem Militärflugplatz Emmen am Freitag und Samstag jeweils Demoflüge mit Propellerflugzeugen und am Nachmittag zusätzlich mit der Kunstflugstaffel Patrouille Suisse stattfinden. Zudem informiert das Flugplatzkommando Emmen darüber, dass von Montag bis Mittwoch von 18 bis 22 Uhr Nachtflüge mit Propellerflugzeugen geplant sind – und bittet die umliegenden Anwohner um Verständnis.

HINWEIS
Mehr Informationen zum Tag der Öffentlichkeit gibt es im Internet auf der Seite der Schweizer Luftwaffe.

pd/nop