Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

MINDSET: Elektroautos: Mindset schreibt tiefrote Zahlen

Mindset wollte ursprünglich mit emissionsfreien Elektroautos Furore machen. Aufsehen erregt momentan aber vor allem der Jahresabschluss – allerdings im negativen Sinn.
Studie eines Mindset-Elektroautos. (Bild pd)

Studie eines Mindset-Elektroautos. (Bild pd)

Die Mindset Holding AG schliesst die Jahresrechnung 2009 mit einem Verlust von 2,5 Millionen Franken. Wie das Unternehmen mitteilt, betrug der Bestand an flüssigen Mitteln und kurzfristigen Finanzanlagen 260'000 Franken.

Mindset wollte ursprünglich bereits in diesem Jahr 10'000 Modelle des Elektroautos ausliefern. Doch weil die «Ausfinanzierung einer 10'000-er Serienfertigung noch nicht sichergestellt werden» konnte, verzögere sich dies.

Die unternehmerische Tätigkeit fokussiert sich laut Mitteilung auf die beschlossenen Kapitalerhöhungen und deren Umsetzung. Im März hatten die Aktionäre an einer ausserordentlichen Generalversammlung in Pfäffikon eine Kapitalerhöhung von 5,4 Millionen Franken abgesegnet.

Der Verlust pro Inhaberaktie beträgt für 2009 0,71 Franken. Nach der erfolgreichen Kapitalbeschaffung sei von weiteren 15 Monaten auszugehen, bis seriengefertigte Fahrzeuge käuflich zu erwerben sind, heisst es.

ana

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.