MISS SCHWEIZ: Kerstin Cook: «Ich habe wenig Zeit für Silvan»

FCL-Spieler Silvan Büchli scheint mit dem Rummel um seine Miss Schweiz noch nicht ganz klar zu kommen. Und Kerstin Cook bestätigt in einem Interview Beziehungs-Turbulenzen.

Merken
Drucken
Teilen
Kerstin Cook mit ihrem Freund Silvan Büchli bei der Wahl zur Miss Schweiz in Zürich. (Bild André Häfliger/Neue LZ)

Kerstin Cook mit ihrem Freund Silvan Büchli bei der Wahl zur Miss Schweiz in Zürich. (Bild André Häfliger/Neue LZ)

«Diese Woche wirkte Silvan im Training sehr unkonzentriert. Silvans Kopf war überall, aber nur nicht auf dem Fussballplatz», verrät ein FCL-Mitspieler gegenüber der Zeitung «Der Sonntag». «Auch wenn er sich für seine Freundin freut, so belastet Silvan die momentane Situation sehr. Er hat grosse Angst, Kerstin wegen dem Missen-Titel zu verlieren.» Auch Erfolgstrainer Rolf Fringer (53) habe das bemerkt und soll bereits mit dem sonst so knallharten Verteidiger ein Gespräch unter vier Augen geführt haben.

«Wir haben den Rank noch nicht ganz gefunden»
Auf Anfrage wollte weder Silvan, noch die FCL-Clubleitung dazu Stellung nehmen. Doch Miss Schweiz Kerstin Cook bestätigt in einem Interview die Beziehungs-Turbulenzen: «Ja, wir haben den Rank noch nicht so ganz gefunden. Aber die ersten zwei Wochen sind sicher die schwierigsten», sagt die schöne Krienserin und findet tröstende Worte für ihren Silvan. «Ich weiss, es ist nicht einfach für ihn mit diesem Rummel. Denn er muss sich nun auf sich konzentrieren und schauen, dass er im Sport weiter kommt.» Die Situation lege sich bestimmt wieder und es kämen bessere Zeiten wo man sich öfters sehe. Kerstin: «Eine Garantie gibt es nie, doch ich setze alles daran, um mit Silvan zusammen zu bleiben. Doch momentan bin ich im Dauereinsatz und habe wenig Zeit für die Beziehung.

pd/rem