MISSWAHL: Miss Handicap: Ebikonerin auf dem Podest

Bei der Wahl zur Miss Handicap landete Sandra Brühwiler aus Ebikon auf dem dritten Platz. Neue Miss Handicap wurde die Bernerin Jasmin Rechsteiner.

Drucken
Teilen
Sandra Brühwiler aus Ebikon (Bild pd)

Sandra Brühwiler aus Ebikon (Bild pd)

Den dritten Platz musste sich Sandra Brühwiler mit Soraya Elouaret aus Genf teilen. Zweite wurde Leila Bahsoun aus Renens. Gegen 1000 Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten die Wahl der Miss Handicap 2010 im Kursaal in Bern. In der Jury sassen Heinz Frei, Dr. Ellen Ringier, Karina Berger, Renzo Blumenthal und David Cunado.

Künstlerin auf dem Podest
Sandra Brühwiler aus Ebikon leidet unter «Friedreich Ataxie». Seit zehn Jahren sitzt die 32-jährige im Rollstuhl. Sie ist Grafikdesignerin. In ihrer Freizeit fertigt sie Skulpturen an und malt. Sie konnte ihre Bilder auch schon ausstellen. Insgesamt nahmen vier Kandidatinnen aus der Zentralschweit an der Miss-Wahl teil. Neben der Ebikonerin waren auch Corinne Oehen aus Lieli, Eliane Stöckli aus Cham und Manuela Leemann aus Zug dabei.

pd/bep